Geschichte & Kultur

Geschichte der Olympischen Spiele – Olympische Spiele 1972 in München

Die Olympischen Spiele 1972 werden wahrscheinlich am besten für den Mord an elf israelischen Olympioniken in Erinnerung bleiben . Am 5. September, einen Tag vor Beginn der Spiele, betraten acht palästinensische Terroristen das olympische Dorf und beschlagnahmten elf Mitglieder der israelischen Olympiamannschaft. Zwei der Geiseln konnten zwei ihrer Entführer verwunden, bevor sie getötet wurden. Die Terroristen forderten die Freilassung von 234 Palästinensern, die in Israel festgehalten wurden. Bei einem gescheiterten Rettungsversuch wurden alle verbleibenden Geiseln und fünf der Terroristen getötet und drei Terroristen verwundet.

Das IOC entschied, dass die Spiele fortgesetzt werden sollten. Am nächsten Tag gab es einen Gedenkgottesdienst für die Opfer und die olympischen Flaggen wurden mit halber Belegschaft gehisst. Die Eröffnung der Olympischen Spiele wurde um einen Tag verschoben. Die Entscheidung des IOC, die Spiele nach solch einem schrecklichen Ereignis fortzusetzen, war umstritten.

Die Spiele gingen weiter

Weitere Kontroversen sollten diese Spiele betreffen. Während der Olympischen Spiele kam es während des Basketballspiels zwischen der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten zu Streitigkeiten. Mit einer Sekunde auf der Uhr und der Punktzahl zugunsten der Amerikaner bei 50-49 ertönte die Hupe. Der sowjetische Trainer hatte eine Auszeit gerufen. Die Uhr wurde auf drei Sekunden zurückgesetzt und abgespielt. Die Sowjets hatten immer noch nicht getroffen und aus irgendeinem Grund wurde die Uhr wieder auf drei Sekunden zurückgesetzt. Diesmal machte der sowjetische Spieler Alexander Belov einen Korb und das Spiel endete mit 50:51 zu Gunsten des Sowjets. Obwohl der Zeitnehmer und einer der Schiedsrichter angaben, dass die zusätzlichen drei Sekunden völlig illegal seien, durften die Sowjets das Gold behalten.

Mark Spitz (USA) dominierte die Schwimmwettkämpfe und gewann sieben Goldmedaillen.

Mehr als 7.000 Athleten aus 122 Ländern nahmen teil.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.