Geschichte & Kultur

Was ist eine mündliche Überlieferung?

Die reiche und heldenhafte Zeit, in der die Ereignisse der “ Ilias. und der “ Odyssee. stattfanden, ist als mykenisches Zeitalter bekannt. Könige bauten Festungen in gut befestigten Städten auf Hügeln. Die Zeit, in der Homer die epischen Geschichten sang und kurz darauf andere talentierte Griechen (Hellenen) neue literarische / musikalische Formen schufen – wie die Lyrik -, ist als archaisches Zeitalter bekannt. das von einem griechischen Wort für „Anfang“ ( Arche) stammt ). Zwischen diesen beiden Perioden war ein mysteriöses „dunkles Zeitalter“, in dem die Menschen in der Gegend irgendwie die Fähigkeit zum Schreiben verloren. So sind Homers Epen Teil einer mündlichen Überlieferung, die Geschichte, Sitte, Gesetz und Kultur eher durch gesprochenes als durch geschriebenes Wort weitergegeben hat.

 

Rhapsoden : Generationen von Geschichtenerzählern

Wir wissen sehr wenig darüber, welche Katastrophe der mächtigen Gesellschaft ein Ende gesetzt hat, die wir in den Geschichten über den Trojanischen Krieg sehen. Da die „Ilias“ und „Odyssee“ schließlich niedergeschrieben wurden, sollte betont werden, dass sie aus der früheren mündlichen Periode stammten und nur durch Mundpropaganda vermehrt wurden. Es wird angenommen, dass die Epen, die wir heute kennen, das Ergebnis von Generationen von Geschichtenerzählern sind (ein Fachbegriff für sie sind Rhapsoden ), die das Material weitergeben, bis es schließlich irgendwie von jemandem geschrieben wurde. Die Besonderheiten dieser Struktur gehören zu den unzähligen Details, die wir aus dieser legendären Zeit nicht kennen.

 

Kultur und Geschichte am Leben erhalten

Eine mündliche Überlieferung ist das Mittel, mit dem Informationen ohne Schrift oder Aufzeichnungsmedium von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. In den Tagen vor der nahezu universellen Alphabetisierung sangen oder sangen Barden die Geschichten ihrer Leute. Sie verwendeten verschiedene (mnemonische) Techniken, um sowohl in ihrem eigenen Gedächtnis als auch um ihren Zuhörern zu helfen, den Überblick über die Geschichte zu behalten. Diese mündliche Überlieferung war ein Weg, die Geschichte oder Kultur der Menschen am Leben zu erhalten, und da es sich um eine Form des Geschichtenerzählens handelte, war es eine beliebte Form der Unterhaltung.

 

Mnemonische Geräte, Verbesserung und Speicherung

Die Brüder Grimm und Milman Parry (und, weil Parry jung gestorben ist, sein Assistent Alfred Lord, der seine Arbeit fortsetzte) sind einige der großen Namen im akademischen Studium der mündlichen Überlieferung. Parry entdeckte, dass es Formeln gab (Mnemonikgeräte, literarische Geräte und Bildsprache, die heute noch verwendet werden), die Barden verwendeten, um teils improvisierte, teils auswendig gelernte Darbietungen zu erstellen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.