Literatur

Top 80er Songs der amerikanischen Hard Rock Band Van Halen

Obwohl die kalifornischen Hardrock-Helden Van Halen Ende der 70er Jahre beim Debüt der Band für Furore sorgten, baute die Gruppe ihr bleibendes Erbe sicherlich durch ihre produktive Arbeit in den 80er Jahren auf, die ein festes klassisches Rock- und Arena-Rock- Erbe begründete schwer zu leugnen. Noch bemerkenswerter ist , dass Van Halen reichlich Leistungen innerhalb des Jahrzehnts erzeugen großen Erfolg trotz eines stark beachteten Lead – Sänger ändern. Hier ist ein chronologischer Blick auf einige der besten 80er-Songs der Band aus der Zeit von David Lee Roth und Sammy Hagar.

01 von 10

„Und die Wiege wird rocken“

Unterstützt von einer pochenden Rhythmus-Sektion und einem Gitarrenriff, beleuchtet diese Melodie von 1980 alles, was an Van Halen Mark I einzigartig war: Eddie Van Halens fantasievolle Riffing- und elektrisierende Soli und natürlich David Lee Roths vampy, snarky Gesangsstil. Letztendlich dreht sich der denkwürdigste Teil des Songs um die beiden zentralen Gitarrensoli, und im Mittelpunkt steht eine Zeile von Roth, die immer ein Lächeln auf den Lippen bringt: „Hast du die Noten von Junior gesehen?“ Dies ist ein fachmännisch ausgeführter Theater-Hardrock, der es schafft, eine scharfe Unterscheidung vom Schwermetall im Schwesterstil aufrechtzuerhalten .

02 von 10

„Jeder will etwas“

Was auch immer man über Van Halens Grenzen sagen mag, es ist schwierig, die Fähigkeit der Band in Frage zu stellen, nicht nur mit Aggression und Überzeugung zu rocken, sondern auch mit einem einzigartigen Flair, das noch niemand zuvor erreicht hat. Dies ist der Fall auf diesem Track, einem weiteren Highlight aus „Women and Children First“ aus den 1980er Jahren, in dem Eddie Van Halens Gitarrenarbeit in den Versen gekonnt gegen Roths hammy, exotischen Stil gespielt wird. Und obwohl dieser Kontrast von Persönlichkeiten für eine volatile Situation für die Band sorgte, führte er auch zu Magie, die die Band während der Van Hagar-Jahre nie wieder einfangen konnte.

03 von 10

„Entfesselte“

Es gibt nichts anderes zu tun, als vom einleitenden Riff zu diesem Song, einem umfassenden, transzendenten Werk von Eddie Van Halen, das das Verfahren in „Fair Warning“ von 1981 mit Stil verankert. Trotzdem tut die Band ihr Bestes, um einen anständigen Rocksong um sie herum zu konstruieren, was ziemlich gut gelingt, indem sie ihre typischen Harmonie-Vocals während einer interessanten, synkopierten Brücke einbringt. Es hat nie viel Sinn gemacht, in Van Halen-Melodien nach viel lyrischer Tiefe zu suchen, und diese Regel gilt auch hier. Aber für Fans, die nach aggressivem Rock’n’Roll suchen, ist es immer eine Mission, diesen Song sofort auf Touren zu bringen.

04 von 10

„Geheimnisse“

Dies ist vielleicht das am meisten unterschätzte Juwel der Band, ein schwüler, langsamer Brand aus der eher enttäuschenden Sammlung von Diver Down, der meist kopfkratzenden Cover von 1982. Eddie Van Halens komplizierte, fast sanfte Gitarrenarbeit ist sicherlich ein Highlight, aber Roths Gesang zeigt nicht nur seine Gesangsfähigkeiten und sein Können, sondern auch seine eher linken Stileinflüsse, die irgendwie funktionieren. Immerhin war Roth immer ein mit Spandex bekleideter Loungesänger, der es zu mögen schien, während seiner Auftritte ein Cardio-Training zu bekommen. Was für ein seltsamer, einzigartiger Eintopf, den die Band aus ihrem zentralen kreativen Kreativduo kreierte.

05 von 10

„Heiß für den Lehrer“

Während die Suche nach Verbindungen zwischen Van Halen und Punkrock nicht viel bringt, haben die Geschwindigkeit und Intensität dieses Songs dennoch viel mehr mit diesem Genre zu tun als ein Großteil des Hair Metal. der nach dem Blockbuster-Album von 1984 folgte . Wenn man die inhärente Theatralik von Roth und dem Rest der Band einwirft, merkt man natürlich ziemlich schnell, dass es sich um eine dekadente Hardrock-Band aus LA handelt, die immer noch ihresgleichen sucht.

06 von 10

„Ich werde warten“

Zusammen mit „Jump“, das diese Liste nur deshalb nicht erstellt, weil es keine Werbung benötigt, trug diese Power-Ballade aus „1984“ dazu bei, einen Synthesizer-lastigen Pop-Sound einzuführen, der Van Halen bis Mitte der 80er Jahre tragen sollte. Und während einige Fans gegen die neue Richtung protestierten, war es wahrscheinlich unvermeidlich, dass sich ein so akribischer Künstler wie Eddie Van Halen in irgendeiner Weise weiterentwickeln musste. Der Song selbst beweist, dass Eddie mit Keyboard-Riffs genauso vertraut war wie mit Gitarrenriffs, und der hier gezeigte melodische Sinn entspricht Roths Stärken, während er ein immer größer werdendes Publikum für die Musik der Band herausstellt.

07 von 10

„Gut genug“

Obwohl viele Fans sich giftig gegen die zweite, wohl erfolgreichere Ära der Band mit Sammy Hagar an der Spitze aussprechen, ist die Tatsache, dass „5150“ als straffes, abwechslungsreiches Album, das mit jeder Platte, die die Band jemals aufgenommen hat, gut mithalten kann, der Prüfung standhält freigegeben. Nichtsdestotrotz beginnt dieses Lied die Van Hagar-Ära mit einem Knall, der von Hagars spielerischer „Hallo Baby“ -Aussage zu Beginn des Liedes getragen wird. Noch besser ist, dass Eddie Van Halens Riffing und Songwriting hier so gut wie nie zuvor wirken und der Band helfen, ihre blasige Form beizubehalten.

08 von 10

„Träume“

Ob es Ihnen gefiel oder nicht, im Laufe der 80er Jahre zeigte Eddie Van Halen eine wachsende Affinität für die Vielseitigkeit von Keyboards und einen Durst nach musikalischer Verzweigung. Er kombinierte diese Elemente, um ein immer geschickterer Lieferant der Power-Ballade zu werden, und dieses Lied könnte Van Halens hochfliegender, überzeugender Moment in dieser Abteilung sein. Die Melodie wurde für erhebende Sportmontagen vorbereitet und stellte die Fans vor die Schlüsselfrage, ob sie in der Lage oder bereit waren, mit einem Van Halen umzugehen, dessen Pop-Sensibilität so stark, wenn nicht sogar stärker war als die Rock’n’Roll-Tendenzen der Vergangenheit . Auf welcher Seite stehst du?

09 von 10

„Beste aus beiden Welten“

Passend zu den Ambitionen des neuen Van Halen betitelt, zeigt dieser Rocker die besten Werkzeuge, die der Band zur Verfügung stehen, mit einem klassischen Eddie Van Halen-Riff und einigen der subtilsten, strukturiertesten Spiele des Gitarristen. Es bietet auch einen großartigen, für die Arena geeigneten Mitsingchor, und obwohl er so nervig stürmisch sein kann wie Roth, sind zwei Dinge, die über Hagar nicht in Frage gestellt werden können, die Stärke und Präzision seiner Pfeifen. Selbst wenn diese wachsende Pop-Sensibilität nie zu einem weiteren Nr. 1-Hit für das stürmische Erbe von Van Halen führte, ist es durchaus möglich, dass sie der Band einige weitere Jahre einbrachte.

10 von 10

„Beende, was du angefangen hast“

Musikalisch verfolgt der Track aus „OU812“ von 1988 zweifellos einen genreübergreifenden Ansatz und maximiert den harmonischen Gesang von Michael Anthony und Eddie Van Halen gegen einen fast südwestlich klingenden Gitarren-Shuffle. Darüber hinaus liefert Hagar einige seiner bisher nuanciertesten, gefühlvollsten Gesänge, und das Ergebnis ist eine unendlich interessante, wenn auch etwas erschütternde Abkehr von den Power-Chord-Rock-Fans, die Van Halen gewohnt war. Oder vielleicht sind es nur die heißen Revolverhelden, die im Video zu sehen sind.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.