Probleme

Was sind die drei Zweige der US-Regierung?

Die Vereinigten Staaten haben drei Regierungszweige: die Exekutive, die Legislative und die Justiz. Jeder dieser Zweige hat eine eigene und wesentliche Rolle in der Funktion der Regierung und wurde in Artikel 1 (Gesetzgebung), 2 (Exekutive) und 3 (Justiz) der US-Verfassung festgelegt.

 

Die ausführende Abteilung

Die Exekutive besteht aus dem Präsidenten. dem Vizepräsidenten und 15 Abteilungen auf Kabinettsebene wie Staat, Verteidigung, Inneres, Verkehr und Bildung. Die Hauptgewalt der Exekutive liegt beim Präsidenten, der seinen Vizepräsidenten wählt , und seinen Kabinettsmitgliedern, die die jeweiligen Abteilungen leiten. Eine entscheidende Funktion der Exekutive besteht darin, sicherzustellen, dass Gesetze eingehalten und durchgesetzt werden, um die alltäglichen Aufgaben der Bundesregierung wie die Erhebung von Steuern, die Wahrung des Heimatlandes und die Vertretung der politischen und wirtschaftlichen Interessen der Vereinigten Staaten auf der ganzen Welt zu erleichtern .

Der Präsident

Der Präsident führt das amerikanische Volk und die Bundesregierung. Er oder sie fungiert auch als Staatsoberhaupt und als Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Staaten. Der Präsident ist verantwortlich für die Formulierung der Außen- und Innenpolitik des Landes und für die Entwicklung des jährlichen Betriebshaushalts des Bundes mit Zustimmung des Kongresses.

Der Präsident wird vom Volk über das Wahlkollegium frei gewählt . Der Präsident hat eine Amtszeit von vier Jahren und kann höchstens zweimal gewählt werden.

Der Vizepräsident

Der Vizepräsident unterstützt und berät den Präsidenten und muss jederzeit bereit sein, die Präsidentschaft zu übernehmen, falls der Präsident stirbt, zurücktritt oder vorübergehend außer Gefecht gesetzt wird. Der Vizepräsident fungiert auch als Präsident des Senats der Vereinigten Staaten, wo er bei Stimmengleichheit die entscheidende Stimme abgibt.

Der Vizepräsident wird zusammen mit dem Präsidenten als „Mitstreiter“ gewählt und kann unter mehreren Präsidenten gewählt werden und eine unbegrenzte Anzahl von vier Jahren dienen.

Das Kabinett

Das Kabinett des Präsidenten fungiert als Berater des Präsidenten. Dazu gehören der Vizepräsident, die Leiter der 15 Exekutivabteilungen und andere hochrangige Regierungsbeamte. Jedes Kabinettsmitglied hat auch einen Platz in der Nachfolge des Präsidenten. Nach dem Vizepräsidenten, dem Präsidenten des Repräsentantenhauses und dem vorläufigen Präsidenten des Senats wird die Nachfolge mit den Kabinettsbüros in der Reihenfolge fortgesetzt, in der die Abteilungen eingerichtet wurden.

Mit Ausnahme des Vizepräsidenten werden die Kabinettsmitglieder vom Präsidenten ernannt und müssen mit einfacher Mehrheit des Senats gebilligt werden.

 

Die Legislative

Die Legislative besteht aus dem Senat und dem Repräsentantenhaus. die zusammen als Kongress bekannt sind. Es gibt 100 Senatoren; Jeder Staat hat zwei. Jeder Staat hat eine andere Anzahl von Vertretern, wobei die Anzahl durch die Bevölkerung des Staates durch einen Prozess bestimmt wird, der als “ Aufteilung. bekannt ist. Derzeit gibt es 435 Mitglieder des Hauses. Die gesamte Legislative ist damit beauftragt, die Gesetze des Landes zu verabschieden, Mittel für die Führung der Bundesregierung bereitzustellen und die 50 US-Bundesstaaten zu unterstützen.

Die Verfassung räumt dem Repräsentantenhaus mehrere ausschließliche Befugnisse ein, einschließlich der Befugnis, Ausgaben- und Steuereinnahmen einzuleiten, Bundesbeamte anzuklagen und den Präsidenten der Vereinigten Staaten im Falle eines Wahlkampfes zu wählen .

Dem Senat wird die alleinige Befugnis eingeräumt, vom Repräsentantenhaus angeklagte Bundesbeamte vor Gericht zu stellen, die Ernennung von Präsidenten, die seiner Zustimmung bedürfen, zu bestätigen und Verträge mit ausländischen Regierungen zu ratifizieren. Das Haus muss jedoch auch die Ernennung zum Vizepräsidenten und alle Verträge, die den Außenhandel betreffen, genehmigen, da sie Einnahmen beinhalten.

Sowohl das Repräsentantenhaus als auch der Senat müssen alle Gesetze – Gesetzentwürfe und Resolutionen – genehmigen, bevor sie dem Präsidenten zur Unterzeichnung und endgültigen Verabschiedung übermittelt werden können. Sowohl das Haus als auch der Senat müssen das identische Gesetz mit einfacher Mehrheit verabschieden. Während der Präsident die Befugnis hat, ein Veto einzulegen (abzulehnen). haben das Haus und der Senat die Befugnis, dieses Veto außer Kraft zu setzen, indem sie das Gesetz in jeder Kammer mit mindestens zwei Dritteln der „Super-Mehrheit“ der Mitglieder jedes stimmberechtigten Gremiums erneut verabschieden zugunsten.

 

Die Justiz

Die Rechtsabteilung besteht aus dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten und den unteren Bundesgerichten. Unter der verfassungsmäßigen Zuständigkeit des Obersten Gerichtshofs besteht seine Hauptaufgabe darin, Fälle anzuhören, die die Verfassungsmäßigkeit von Rechtsvorschriften in Frage stellen oder eine Auslegung dieser Rechtsvorschriften erfordern. Der Oberste Gerichtshof der USA hat neun Richter, die vom Präsidenten ernannt werden und mit einfacher Mehrheit des Senats bestätigt werden müssen. Nach ihrer Ernennung dienen die Richter des Obersten Gerichtshofs, bis sie in den Ruhestand treten, zurücktreten, sterben oder angeklagt werden.

Die unteren Bundesgerichte entscheiden auch über Fälle, die sich mit der Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen befassen, sowie über Fälle, die die Gesetze und Verträge der US-Botschafter und öffentlichen Minister betreffen, über Streitigkeiten zwischen zwei oder mehr Staaten, über das Admiralitätsrecht, auch als Seerecht bekannt, und über Insolvenzfälle . Entscheidungen der unteren Bundesgerichte können und werden häufig beim Obersten Gerichtshof der USA angefochten .

 

Gewaltenteilung

Warum gibt es drei getrennte und unterschiedliche Regierungszweige mit jeweils unterschiedlichen Funktionen? Die Verfasser der Verfassung wollten nicht zu dem totalitären Regierungssystem zurückkehren, das die britische Regierung dem kolonialen Amerika auferlegt hatte.

Um sicherzustellen, dass keine einzelne Person oder Organisation ein Machtmonopol hatte, haben die Gründerväter ein System der gegenseitigen Kontrolle entworfen und eingeführt. Die Macht des Präsidenten wird vom Kongress überprüft, der beispielsweise die Bestätigung seiner Ernennungen verweigern kann und die Macht hat, einen Präsidenten anzuklagen oder zu entfernen. Der Kongress kann Gesetze verabschieden, aber der Präsident hat die Befugnis, ein Veto gegen sie einzulegen (der Kongress kann wiederum ein Veto außer Kraft setzen). Und der Oberste Gerichtshof kann über die Verfassungsmäßigkeit eines Gesetzes entscheiden, aber der Kongress kann mit Zustimmung von zwei Dritteln der Staaten die Verfassung ändern .

Aktualisiert von Robert Longley

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.