Geschichte & Kultur

Das Friedenssymbol: Anfänge und Evolution

Es gibt viele Symbole des Friedens. den Olivenzweig, die Taube, ein zerbrochenes Gewehr, eine weiße Mohnblume oder Rose, das „V“ -Zeichen. Aber das Friedenssymbol ist eines der bekanntesten Symbole auf der ganzen Welt und das am häufigsten bei Märschen und Protesten verwendete.

 

Geburt des Friedenssymbols

Seine Geschichte beginnt in Großbritannien, wo es im Februar 1958 vom Grafiker Gerald Holtom als Symbol gegen Atomwaffen entworfen wurde. Das Friedenssymbol debütierte am 4. April 1958, dem Osterwochenende dieses Jahres, bei einer Kundgebung des Direktaktionsausschusses gegen den Atomkrieg, die einen Marsch von London nach Aldermaston beinhaltete. Die Demonstranten trugen 500 von Holtoms Friedenssymbolen auf Stöcken, wobei die Hälfte der Zeichen schwarz auf weißem Hintergrund und die andere Hälfte weiß auf grünem Hintergrund lag. In Großbritannien wurde das Symbol zum Wahrzeichen der Kampagne für nukleare Abrüstung, wodurch das Design zum Synonym für diese Sache des Kalten Krieges wurde. Interessanterweise war Holtom während des Zweiten Weltkriegs ein Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen und somit ein wahrscheinlicher Befürworter seiner Botschaft.

 

Das Design

Holtom zeichnete ein sehr einfaches Design, einen Kreis mit drei Linien im Inneren. Die Linien innerhalb des Kreises stellen die vereinfachten Positionen von zwei Semaphorbuchstaben dar – das System der Verwendung von Flaggen zum Senden von Informationen über große Entfernungen (z. B. von Schiff zu Schiff). Die Buchstaben „N“ und „D“ wurden verwendet, um „nukleare Abrüstung“ darzustellen. Das „N“ wird von einer Person gebildet, die eine Flagge in jeder Hand hält und sie dann in einem 45-Grad-Winkel auf den Boden zeigt. Das „D“ wird gebildet, indem eine Flagge gerade nach unten und eine gerade nach oben gehalten wird.

 

Den Atlantik überqueren

Ein Verbündeter von Rev. Dr. Martin Luther King Jr.. Bayard Rustin. nahm 1958 am Marsch von London nach Aldermaston teil. Offenbar beeindruckt von der Macht des Friedenssymbols bei politischen Demonstrationen, brachte er das Friedenssymbol zu die Vereinigten Staaten, und es wurde erstmals in Bürgerrechtsmärschen und Demonstrationen der frühen 1960er Jahre verwendet.

In den späten 60er Jahren zeigte es sich in Demonstrationen und Demonstrationen gegen den aufkeimenden Krieg in Vietnam. Während dieser Zeit des Antikriegsprotests begann es allgegenwärtig zu werden und tauchte auf T-Shirts, Kaffeetassen und dergleichen auf. Das Symbol wurde so eng mit der Antikriegsbewegung verbunden, dass es nun zu einem Symbol für die gesamte Ära geworden ist, ein Analogon der späten 1960er und frühen 70er Jahre.

 

Ein Symbol, das alle Sprachen spricht

Das Friedenssymbol hat internationale Bedeutung erlangt – es spricht alle Sprachen – und ist weltweit überall dort anzutreffen, wo Freiheit und Frieden bedroht sind: an der Berliner Mauer, in Sarajevo und in Prag im Jahr 1968, als sowjetische Panzer in was Kraft zeigten war damals die Tschechoslowakei.

 

Kostenlos für alle

Das Friedenssymbol wurde absichtlich nie urheberrechtlich geschützt, sodass jeder auf der Welt es für jeden Zweck, in jedem Medium und kostenlos verwenden kann. Ihre Botschaft ist zeitlos und steht allen zur Verfügung, die sie nutzen möchten, um sich für den Frieden einzusetzen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.