Spanisch

Ausspracheführer für spanische Studenten

Ein Grund, warum viele Menschen Spanisch als Wahl für eine Fremdsprache wählen, ist, dass sie gehört haben, dass es einfach ist, die Aussprache zu lernen. In der Tat ist dies der Fall – obwohl es für Ausländer schwierig sein kann, einige der Geräusche zu beherrschen. Die relative Leichtigkeit der Aussprache beruht auf der phonetischen Natur des Spanischen: Wenn Sie die Schreibweise eines Wortes kennen, können Sie fast immer wissen, wie es ausgesprochen wird. Die größte Ausnahme bilden neuere Wörter ausländischer Herkunft. In diesem Fall haben Sie einen Vorsprung, wenn Sie Englisch sprechen, da die meisten dieser Wörter aus dem Englischen stammen.

Der Schlüssel zum Erlernen der spanischen Rechtschreibung besteht darin, zu lernen, wie jeder Buchstabe ausgesprochen wird. Auf den folgenden Seiten finden Sie Anleitungen zu den einzelnen Buchstaben:

Hier sind einige allgemeine Prinzipien der spanischen Aussprache, die Sie möglicherweise hilfreich finden:

  • Die Vokale des Spanischen sind normalerweise reiner als die des Englischen. Obwohl die Vokale des Englischen undeutlich sein können – das „a“ von „about“ klingt zum Beispiel ähnlich wie das „e“ von „gebrochen“ -, ist dies auf Spanisch nicht der Fall.
  • Es kommt sehr häufig vor, dass Wortlaute miteinander verschmelzen, insbesondere wenn ein Wort mit demselben Buchstaben endet, mit dem das nächste Wort beginnt. Zum Beispiel werden Helado (Eis) und El Lado identisch ausgesprochen. Dieser Vorgang wird als Elision bezeichnet .
  • Konsonantengeräusche sind in der Regel leiser oder weniger explosiv als auf Englisch. Ein bemerkenswertes Beispiel ist der Klang des h , der im Laufe der Jahrhunderte so leiser geworden ist, dass er in der modernen Sprache still ist.
  • Die Regeln, auf denen die Silbe betont wird , sind klar und haben begrenzte Ausnahmen. Wenn ein Wort eine nicht standardmäßige Betonung aufweist, wird ein schriftlicher Akzent  über einen Vokal gesetzt, um die richtige Betonung anzuzeigen.

Obwohl Sie anhand der Schreibweise erkennen können, wie ein Wort ausgesprochen wird , ist das Gegenteil leider nicht immer der Fall. In der Tat sind spanische Muttersprachler oft schlechte Rechtschreibprüfer. Das liegt daran, dass Spanisch eine ganze Reihe von Homophonen hat  – Wörter, die unterschiedlich geschrieben, aber gleich ausgesprochen werden.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.