Geographie

Standort und Situation in der Stadtgeographie

Die Untersuchung von Siedlungsmustern ist eines der wichtigsten Themen der Stadtgeographie. Die Größe der Siedlungen kann von einem kleinen Dorf mit einigen hundert Einwohnern bis zu einer Metropole mit über einer Million Einwohnern reichen. Geographen untersuchen häufig die Gründe, warum sich Städte dort entwickeln, wo sie sich befinden, und welche Faktoren dazu führen, dass eine Siedlung im Laufe der Zeit zu einer großen Stadt wird oder als kleines Dorf verbleibt.

Einige der Gründe für diese Wachstumsmuster hängen mit dem Standort und der Situation des Gebiets zusammen. „Standort“ und „Situation“ sind zwei wesentliche Konzepte für das Studium der Stadtgeographie.

 

Seite? ˅

Der „Standort“ ist der tatsächliche Standort einer Siedlung auf der Erde, und der Begriff umfasst die physikalischen Eigenschaften der landschaftsspezifischen Landschaft. Standortfaktoren sind Landformen. Klima, Vegetation, Verfügbarkeit von Wasser, Bodenqualität, Mineralien und Wildtiere. Beispiele für Standortfaktoren sind, ob ein Gebiet durch Berge geschützt ist oder ob ein natürlicher Hafen vorhanden ist.

Historisch gesehen führten solche Faktoren zur Entwicklung von Großstädten weltweit. New York City befindet sich beispielsweise aufgrund mehrerer Standortfaktoren dort, wo es sich befindet. Als die Menschen aus Europa nach Nordamerika kamen, begannen sie, sich in diesem Gebiet niederzulassen, da es eine Küstenlage mit einem natürlichen Hafen hatte. Es gab auch reichlich frisches Wasser im nahe gelegenen Hudson River und in kleinen Bächen sowie Rohstoffe für Baumaterialien.

Der Standort eines Gebiets kann auch Herausforderungen für die Bevölkerung darstellen. Die kleine Himalaya-Nation Bhutan ist ein gutes Beispiel dafür. Das Gelände des Landes befindet sich in der höchsten Bergkette der Welt und ist extrem rau, was den Transport innerhalb des Landes sehr schwierig macht. In Verbindung mit dem unglaublich rauen Klima in vielen Gebieten des Landes hat sich ein Großteil der Bevölkerung an Flüssen im Hochland südlich des Himalaya niedergelassen. Nur 2% des Landes in der Nation sind Ackerland, ein Großteil davon befindet sich im Hochland, und daher ist es eine große Herausforderung, in dieser Nation zu leben.

 

Situation

Die „Situation“ ist definiert als der Ort eines Ortes relativ zu seiner Umgebung und anderen Orten. Zu den Faktoren, die in der Situation eines Gebiets enthalten sind, gehören die Zugänglichkeit des Standorts, das Ausmaß der Verbindungen eines Ortes zu einem anderen und die Nähe eines Gebiets zu Rohstoffen, wenn diese nicht speziell auf dem Gelände liegen.

Obwohl sein Standort das Leben in der Nation herausfordernd gemacht hat, hat Bhutans Situation es ihm ermöglicht, seine Politik der Isolation sowie seine eigene stark getrennte und traditionell religiöse Kultur aufrechtzuerhalten.

Aufgrund seiner abgelegenen Lage im Himalaya ist die Einreise in das Land eine Herausforderung, und historisch gesehen war dies von Vorteil, da die Berge eine Form des Schutzes waren. Das Kernland der Nation wurde nie besetzt. Bhutan kontrolliert jetzt viele der strategischsten Gebirgspässe im Himalaya, einschließlich der einzigen in und aus seinem Gebiet, was zu seinem Titel als „Bergfestung der Götter“ führt.

Wie der Standort eines Gebiets kann jedoch auch seine Situation Probleme verursachen. Zum Beispiel gehören Kanadas östliche Provinzen New Brunswick, Neufundland und Labrador, Nova Scotia und Prince Edward Island zu den wirtschaftlich am stärksten benachteiligten Gebieten des Landes, was zum großen Teil auf ihre Situation zurückzuführen ist. Diese Gebiete sind vom Rest Kanadas isoliert, was die Herstellung und die geringe Landwirtschaft zu teuer macht. In der Nähe dieser Provinzen gibt es nur sehr wenige natürliche Ressourcen. Viele sind vor der Küste; Aufgrund der Seeverkehrsgesetze kontrolliert die kanadische Regierung selbst die Ressourcen. Darüber hinaus stürzen die traditionellen Fischereiökonomien der Region heute zusammen mit den Fischpopulationen ab.

 

Die Bedeutung von Standort und Situation in den heutigen Städten

Wie die Beispiele von New York City, Bhutan und Kanadas Ostküste zeigen, spielten der Standort und die Situation eines Gebiets eine bedeutende Rolle bei seiner Entwicklung, sowohl innerhalb seiner Grenzen als auch auf der Weltbühne. Diese Phänomene haben die Geschichte geprägt und sind Teil des Grundes, warum Orte wie London, Tokio, New York City und Los Angeles zu den prosperierenden Städten heranwachsen konnten, die sie heute sind.

Während sich Nationen auf der ganzen Welt weiterentwickeln, werden ihre Standorte und Situationen weiterhin eine große Rolle dabei spielen, ob sie erfolgreich sein werden oder nicht. Obwohl die heutige Leichtigkeit des Transports und neue Technologien wie das Internet die Nationen näher zusammenbringen, werden die physische Landschaft eines Gebiets sowie seine Lage in Bezug auf den gewünschten Markt immer noch eine große Rolle spielen, ob es sich um ein bestimmtes Gebiet handelt oder nicht wird wachsen, um die nächste große Weltstadt zu werden.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.