Wissenschaft

Beispiele für organische Chemie im Alltag

Organische Chemie ist die Untersuchung von Kohlenstoffverbindungen, die sich auf das Verständnis chemischer Reaktionen in lebenden Organismen und daraus abgeleiteten Produkten erstreckt. Es gibt zahlreiche Beispiele für organische Chemie im Alltag .

 

Sie sind überall um uns herum

Hier einige Beispiele für organische Chemie bei der Arbeit:

    • Polymere bestehen aus langen Ketten und Zweigen von Molekülen. Übliche Polymere, denen Sie jeden Tag begegnen, sind organische Moleküle. Beispiele umfassen Nylon, Acryl, PVC, Polycarbonat, Cellulose und Polyethylen.
    • Petrochemikalien sind Chemikalien, die aus Rohöl oder Erdöl gewonnen werden. Durch fraktionierte Destillation wird das Rohmaterial entsprechend seiner unterschiedlichen Siedepunkte in organische Verbindungen getrennt. Beispiele hierfür sind Benzin, Kunststoffe, Waschmittel, Farbstoffe, Lebensmittelzusatzstoffe, Erdgas und Arzneimittel.
    • Obwohl beide zur Reinigung verwendet werden, sind Seife und Waschmittel zwei verschiedene Beispiele für organische Chemie. Seife wird durch die Verseifungsreaktion hergestellt. die mit einem organischen Molekül (z. B. einem tierischen Fett) zu Hydroxid reagiert, um Glycerin und Rohseife zu erzeugen. Während Seife ein Emulgator ist, bekämpfen Waschmittel ölige, fettige (organische) Verschmutzungen hauptsächlich, weil sie Tenside sind, die die Oberflächenspannung des Wassers senken und die Löslichkeit organischer Verbindungen erhöhen.
    • Ob ein Parfümduft von einer Blume oder einem Labor stammt, die Moleküle, die Sie riechen und genießen, sind ein Beispiel für organische Chemie.

 

  • Die Kosmetikindustrie ist ein lukrativer Sektor der organischen Chemie. Chemiker untersuchen Veränderungen der Haut als Reaktion auf Stoffwechsel- und Umweltfaktoren, formulieren Produkte, um Hautprobleme anzugehen und die Schönheit zu verbessern, und analysieren, wie Kosmetika mit der Haut und anderen Produkten interagieren.

 

Produkte mit gängigen organischen Chemikalien

Diese gängigen Produkte nutzen die organische Chemie:

  • Shampoo
  • Benzin
  • Parfüm
  • Lotion
  • Drogen
  • Lebensmittel und Lebensmittelzusatzstoffe
  • Kunststoffe
  • Papier
  • Insektenschutz
  • Synthetische Stoffe (Nylon, Polyester, Rayon)
  • Farbe
  • Mottenkugeln (Naphthalin)
  • Enzyme
  • Nagellackentferner
  • Holz
  • Kohle
  • Erdgas
  • Lösungsmittel
  • Düngemittel
  • Vitamine
  • Farbstoffe
  • Seife
  • Kerzen
  • Asphalt

Die meisten Produkte, die Sie verwenden, beinhalten organische Chemie. Ihr Computer, Ihre Möbel, Ihr Zuhause, Ihr Fahrzeug, Ihre Lebensmittel und Ihr Körper enthalten organische Verbindungen. Jedes Lebewesen, dem Sie begegnen, ist organisch. Anorganische Gegenstände wie Steine, Luft, Metalle und Wasser enthalten häufig auch organische Stoffe.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.