Geographie

NATO – Mitgliedsländer und Überblick

Am 1. April 2009 wurden zwei Länder neu in die Organisation des Nordatlantikvertrags (NATO) aufgenommen. Somit gibt es jetzt 28 Mitgliedstaaten. Das von den USA geführte Militärbündnis wurde 1949 infolge der sowjetischen Blockade Berlins gegründet.

Die ursprünglichen zwölf NATO-Mitglieder im Jahr 1949 waren die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Kanada, Frankreich, Dänemark, Island, Italien, Norwegen, Portugal, Belgien, die Niederlande und Luxemburg.

1952 traten Griechenland und die Türkei bei. Westdeutschland wurde 1955 aufgenommen und 1982 wurde Spanien das sechzehnte Mitglied.

Am 12. März 1999 haben drei neue Länder – die Tschechische Republik, Ungarn und Polen – die Gesamtzahl der NATO-Mitglieder auf 19 erhöht.

Am 2. April 2004 traten sieben neue Länder der Allianz bei. Diese Länder sind Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien.

Die beiden neuesten Länder, die am 1. April 2009 als NATO-Mitglieder beigetreten sind, sind Albanien und Kroatien.

Um sich gegen die Bildung der NATO zu rächen, schlossen sich die kommunistischen Länder 1955 zum inzwischen aufgelösten Warschauer Pakt zusammen. der ursprünglich aus der Sowjetunion. Albanien, Bulgarien, der Tschechoslowakei, Ungarn, Ostdeutschland, Polen und Rumänien bestand. Der Warschauer Pakt endete 1991 mit dem Fall des Kommunismus und der Auflösung der Sowjetunion.

Vor allem bleibt Russland ein Nichtmitglied der NATO. Interessanterweise ist in der militärischen Struktur der NATO ein US-Militäroffizier immer Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte, so dass US-Truppen niemals unter die Kontrolle einer ausländischen Macht geraten.

 

Die 28 derzeitigen NATO-Mitglieder

Albanien
Belgien
Bulgarien
Kanada
Kroatien
Tschechische Republik
Dänemark
Estland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Ungarn
Island
Italien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Niederlande
Norwegen
Polen
Portugal
Rumänien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Türkei
Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.