Wissenschaft

Die grundlegendste Einheit der Materie: Das Atom

Die Grundeinheit aller Materie ist das Atom. Das Atom ist die kleinste Materieeinheit. die mit chemischen Mitteln nicht geteilt werden kann, und der Baustein mit einzigartigen Eigenschaften. Mit anderen Worten, ein Atom jedes Elements unterscheidet sich von einem Atom eines anderen Elements. Es kann jedoch auch das Atom in kleinere Stücke zerbrochen werden, die als Quarks bezeichnet werden.

 

Struktur des Atoms

Ein Atom ist die kleinste Einheit eines Elements. Es gibt 3 Teile eines Atoms:

  • Proton : positive elektrische Ladung, gefunden im Kern eines Atoms
  • Neutron : neutrale oder keine elektrische Ladung im Kern eines Atoms
  • Elektron : negative elektrische Ladung, die den Kern umkreist

Die Größe des Protons und des Neutrons ist ähnlich, während die Größe (Masse) des Elektrons viel, viel kleiner ist. Die elektrische Ladung von Proton und Elektron ist genau gleich, genau gegenüber. Das Proton und das Elektron ziehen sich an. Weder das Proton noch das Elektron werden vom Neutron angezogen oder abgestoßen.

 

Atome bestehen aus subatomaren Teilchen

Jedes Proton und Neutron besteht aus noch kleineren Teilchen, die Quarks genannt werden . Die Quarks werden von Teilchen zusammengehalten, die Gluonen genannt werden . Ein Elektron ist eine andere Art von Teilchen, Lepton genannt .

  • Proton: besteht aus 2 Up-Quarks und 1 Down-Quark
  • Neutron: besteht aus 2 Abwärtsquarks und 1 Aufwärtsquark
  • Elektron: ist ein Lepton

Es gibt auch andere subatomare Teilchen. Auf subatomarer Ebene ist es daher schwierig, ein einzelnes Teilchen zu identifizieren, das als Grundbaustein der Materie bezeichnet werden kann. Man könnte sagen, Quarks und Leptonen sind die Grundbausteine ​​der Sache, wenn Sie möchten.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.