Bildende Kunst

Was ist die Definition von „Medium“ in der Kunst?

In der Kunst bezieht sich „Medium“ auf die Substanz, mit der der Künstler ein Kunstwerk schafft. Zum Beispiel war das Medium, aus dem Michelangelo „David“ (1501-1504) schuf, Marmor, Alexander Calder’s Stabilisatoren verwendeten lackierte Stahlplatten und Marcel Duchamps berüchtigter „Brunnen“ (1917) wurde mit einem Porzellanmedium hergestellt.

Das Wort Medium kann auch in anderen Kontexten der Kunstwelt verwendet werden. Lassen Sie uns dieses einfache Wort und seine manchmal verwirrenden Bedeutungen untersuchen.

 

„Medium“ als Kunstart

Eine breite Verwendung des Wortes Medium wird verwendet, um eine bestimmte Art von Kunst zu beschreiben. Zum Beispiel ist Malerei ein Medium, Druckgrafik ist ein Medium und Skulptur ist ein Medium. Grundsätzlich ist jede Kategorie von Kunstwerken ein eigenes Medium.

Der Plural des Mediums in diesem Sinne ist  Medien .

 

„Medium“ als künstlerisches Material

Aufbauend auf der Art der Kunst kann das Medium auch verwendet werden, um ein bestimmtes künstlerisches Material zu beschreiben. So beschreiben Künstler die spezifischen Materialien, mit denen sie arbeiten, um ein Kunstwerk zu schaffen.

Die Malerei ist ein perfektes Beispiel dafür, wie dies unterschieden wird. Es ist sehr üblich, Beschreibungen der verwendeten Farbe sowie des Trägers zu sehen, auf den sie gemalt wurde.

Zum Beispiel sehen Sie Notationen nach den Titeln von Gemälden, die wie folgt lauten:

  • „Gouache auf Papier“
  • „Tempera an Bord“
  • „Öl auf Leinwand“
  • „Tinte auf Bambus“

Die möglichen Kombinationen von Farbe und Träger sind endlos, so dass Sie viele Variationen davon sehen werden. Künstler wählen die Materialien aus, mit denen sie gerne arbeiten oder die für eine bestimmte Arbeit am besten geeignet sind.

Diese Verwendung des Wortes Medium gilt auch für alle Arten von Kunstwerken. Bildhauer können beispielsweise Metall, Holz, Ton, Bronze oder Marmor als Medium verwenden. Druckereien können Wörter wie Holzschnitt, Linolschnitt, Radierung, Gravur und Lithografie verwenden, um ihr Medium zu beschreiben. Künstler, die mehrere Medien in einem einzigen Kunstwerk verwenden, nennen es normalerweise „gemischte Medien“, was bei Techniken wie einer Collage üblich ist.

Der Plural für Medium in diesem Sinne ist Medien .

 

Ein Medium kann alles sein

Während diese Beispiele gängige Medienformen sind, entscheiden sich viele Künstler dafür, mit weniger traditionellen Materialien zu arbeiten oder diese in ihre Arbeit einzubeziehen. Es gibt keine Grenzen und je mehr Sie über die Kunstwelt lernen, desto mehr Kuriositäten werden Sie entdecken.

Jedes andere physische Material – vom gebrauchten Kaugummi bis zum Hundehaar – ist als künstlerisches Medium Freiwild. Manchmal können Künstler in Bezug auf dieses gesamte Mediengeschäft äußerst kreativ werden, und Sie können auf Dinge in der Kunst stoßen, die sich dem Glauben widersetzen. Hier finden Sie Künstler, die sogar den menschlichen Körper oder daraus abgeleitete Dinge als Medium einbeziehen. Es ist ziemlich interessant und kann auch ziemlich schockierend sein.

Obwohl Sie möglicherweise versucht sind, zu zeigen, zu stottern und zu lachen, wenn Sie auf diese stoßen, ist es oft am besten, die Stimmung des Unternehmens zu messen, in dem Sie sich befinden. Überlegen Sie, wo Sie und wer in Ihrer Nähe ist. Selbst wenn Sie der Meinung sind, dass die Kunst ungewöhnlich ist, können Sie oft viele Fauxpas vermeiden, indem Sie diese in bestimmten Situationen für sich behalten. Denken Sie daran, dass Kunst subjektiv ist und Sie nicht alles genießen werden.

 

„Medium“ als Pigmentadditiv

Das Wort Medium wird auch verwendet, wenn es sich auf die Substanz bezieht, die ein Pigment bindet, um eine Farbe zu erzeugen. In diesem Fall ist der Plural des Mediums  Medien .

Das tatsächlich verwendete Medium ist abhängig von der Art der Farbe. Zum Beispiel ist Leinöl ein übliches Medium für Ölfarben und Eigelb ist ein übliches Medium für Temperafarben.

Gleichzeitig können Künstler ein Medium verwenden, um die Farbe zu manipulieren. Ein Gelmedium beispielsweise verdickt eine Farbe, sodass der Künstler sie in strukturellen Techniken wie pastos auftragen kann. Es sind andere Medien erhältlich, die Farben verdünnen und verarbeitbarer machen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.