Wissenschaft

Stärkste und schwächste Teile eines Magneten

Stärkste und schwächste Teile eines Magneten

Wussten Sie, dass das Magnetfeld eines Magneten nicht gleichmäßig ist? Die Stärke des Feldes hängt von seiner Position um den Magneten ab. Das Magnetfeld eines Stabmagneten ist an beiden Polen des Magneten am stärksten . Es ist am Nordpol im Vergleich zum Südpol gleich stark. Die Kraft ist in der Mitte des Magneten und auf halber Strecke zwischen Pol und Mitte schwächer.

Wenn Sie Eisenspäne auf ein Stück Papier streuen und den Magneten darunter platzieren, können Sie den Pfad der Magnetfeldlinien sehen. Die Feldlinien sind an beiden Polen des Magneten dicht gepackt und erweitern sich, wenn sie weiter vom Pol entfernt sind und sich mit dem gegenüberliegenden Pol des Magneten verbinden. Die Magnetfeldlinien treten aus dem Nordpol aus und treten in den Südpol ein. Das Magnetfeld wird schwächer, je weiter Sie von einem der beiden Pole entfernt sind. Ein Stabmagnet ist daher nur nützlich, um kleine Gegenstände über kurze Entfernungen aufzunehmen.

 

Wo ist das Magnetfeld am stärksten?

Eisenspäne bilden ein Muster, das Feldlinien nachzeichnet, da jedes Eisenstück selbst ein winziger Dipol ist (die Trennung zwischen Magnetfeldern). Die Kraft, die der Dipol erfährt, ist proportional zur Stärke des Dipols und proportional zur Geschwindigkeit, mit der sich das Magnetfeld ändert. Der Dipol versucht, sich mit einem Magnetfeld auszurichten, aber an den Enden eines Stabmagneten liegen die Feldlinien sehr nahe beieinander. Dies weist darauf hin, dass das Magnetfeld über eine kurze Distanz stark variiert, verglichen mit der Variation näher an der Mitte des Magneten. Weil sich das Magnetfeld so dramatisch ändert, fühlt ein Dipol mehr Kraft.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.