Französisch

Französisch Leseverständnis Test

Französisch Leseverständnis Test

Das Erlernen der französischen Sprache hat viele Phasen. Sie beginnen mit dem Grundvokabular, bilden dann Sätze und können schließlich ziemlich fließend werden. Aber wie gut kannst du auf Französisch lesen?

Die Fähigkeit, Französisch zu lesen und zu verstehen, ist der nächste Schritt in Ihrem Unterricht. Dies ist hilfreich, wenn Sie die Sprache in mehr Teile Ihres Lebens integrieren, insbesondere wenn Sie mit französischen Muttersprachlern leben oder arbeiten.

Wenn Sie lernen, Französisch zu lesen, lernen Sie mehr über die Satz- und Absatzstruktur und stellen Wörter, die Sie stimmlich kennen, in einen visuellen Kontext. Dies wird wertvoll, wenn Sie mehr lesen und lernen, wie man auf Französisch schreibt.

 

Üben Sie Ihr französisches Leseverständnis

Unten finden Sie eine dreiteilige Geschichte über Lucie, die von Melissa Marshall in französischer Sprache verfasst wurde und hier mit Genehmigung veröffentlicht wird.

Jeder Abschnitt ist ein Kapitel der Geschichte selbst, an dem Sie individuell arbeiten können. Nur „Kapitel 2: Lucie en France II – L’appartement“ wurde ins Englische übersetzt, obwohl Sie das erst ganz unten im Artikel finden werden.

Das Ziel dieser Lektion ist es, dass Sie die Geschichte selbst herausfinden und nicht die englischen und französischen Übersetzungen vergleichen. Es wird eine Herausforderung für viele Studenten sein, aber ein würdiges Unterfangen für diejenigen, die ihr Französischstudium fördern möchten.

 

Vorgeschlagener Ansatz für die Geschichte

Sie können diese Lektion auf jede gewünschte Weise angehen, aber hier ist ein Ansatz, den Sie möglicherweise in Betracht ziehen (und an Ihre persönlichen Fähigkeiten anpassen) möchten.

  1. Lesen Sie jedes Kapitel einzeln durch. Sprechen Sie es beim Lesen laut aus, damit Sie mit den Wörtern vertraut sind oder den Wortschatz erkennen und ihn mit dem in Zusammenhang bringen können, was Sie bereits wissen.
  2. Studieren Sie den Wortschatz und die Grammatik jedes Kapitels und verwenden Sie diese, um die Geschichte selbst herauszufinden. Jeder Abschnitt enthält sowohl einen Wortschatz als auch eine Grammatikstunde, wobei sich die Grammatik auf einen separaten Teil der Sprache konzentriert (z. B. Verben, Präpositionen oder Adjektive).
  3. Schreiben Sie Ihre englische Übersetzung für jedes Kapitel auf und lesen Sie sie erneut auf Französisch. Müssen Sie Ihre ursprüngliche Übersetzung korrigieren? Haben Sie ein wichtiges Detail in der Geschichte übersehen? Gibt es ein Wort, mit dem Sie nicht vertraut sind?
  4. Wenn Sie möchten, überprüfen Sie Ihre Übersetzung mit der für das zweite Kapitel der Geschichte angegebenen. Schauen Sie nicht nach unten, es sei denn, Sie müssen es unbedingt! Versuchen Sie es selbst herauszufinden und vergleichen Sie dann Ihre Übersetzung damit. Wenn Sie dies getan haben, lesen Sie Ihre Übersetzung der beiden anderen Kapitel durch und überprüfen Sie, ob Sie Korrekturen vorgenommen haben.
  5. Gehen Sie in Ihrem eigenen Tempo. Diese Lektion kann in einer einzigen Nacht oder in einem Monat durchgeführt werden, je nachdem, wie gut Sie Französisch sprechen. Es ist eine Herausforderung, aber eine würdige, und es sollte Ihnen helfen, Französisch ein wenig besser zu verstehen.

 

Kapitel 1: Lucie en France – Elle kommt an

Lucie, étudiante des États-Unis, vient d’arriver à Charles de Gaulle, l’aéroport qui accueille chaque jour à Paris, 1 Million Besucher. Paris. Enfin. Ça a toujours été le rêve de Lucie: vivre dans la ville lumière, la ville des beaux arts, du quartier latin, du vin und qui sait, peut-être la ville d’une petite histoire d’amour.

Son projet est d’étudier en France anhängig an, für obtenir sa Lizenz ès informatique à l’Université de Versailles à St. Quentin-en-Yvelines. C’est l’université qui lui ein Angebot une bourse pour faire ses études. En plus, sa copine Josephine fait ses études là-bas, und Lucie va pouvoir vivre avec elle dans son petit appartement.

Elle prend le RER qui la mène Regie à la Gare St. Lazare, en center-ville. Une fois arrivée, elle cherche le quai du train pour Versailles. Elle monte dans le train und bientôt il entre dans un tunnel düster in Richtung de Versailles. Lucie est un peu déçue, parce qu’elle doit rester à Versailles bien qu’elle veuille vivre à Paris. Mais elle se dit que Versailles n’est qu’à quelques Minuten im Zug de la grande ville de Paris, und qu’il ya aussi plusieurs Attraktionen à Versailles.

Die Zugsorte des Tunnels und der Passant der Grande Ville, der Elle Voit un Grand Cimetière, der Tour Eiffel und Montmarte mit der Basilique du Sacré-Coeur tout près. Quelques Augenblicke plus Tard, Elle kommen en gare de Versailles an.

Elle est arrivée à destination. Devant elle le grand Château de Versailles von Ludwig XIV., Le Roi Soleil, Organisa des Fêtes et vécut la grande vie entouré de ses maîtresses. À droite se trouve l’avenue de St.-Cloud, où est situé l’appartement dans lequel elle va vivre avec Josephine. Fatiguée, mais joyeuse, elle beginnen à chercher l’adresse de l’appartement. «Toute seule dans un nouveau zahlt, ne connaissant personne, l’avenir, je t’embrasse vivement & nbsp! »Se dit Lucie.

 

Wortschatz für Kapitel 1: Lucie en France – Elle kommt an

Das folgende französische Vokabular hilft Ihnen dabei, die Ankunftsgeschichte von Lucie en France – Elle zu verstehen   .

Wussten Sie alle diese Wörter? Lesen Sie die Geschichte noch einmal, nachdem Sie diese Liste überprüft haben, um festzustellen, ob Sie besser verstehen, was los ist.

  • une bourse –  Stipendium
  • une copine –  Freundin (vertraut)
  • déçue –  enttäuscht
  • informatique –  Informatik
  • une Lizenz –  4-jähriger Abschluss (BA)
  • un projet –  plan
  • le quai –  Plattform
  • le RER –  Hochgeschwindigkeitszug
  • veuille –  will

 

Grammatik für Kapitel 1: Lucie en France – Elle kommt an

Verben stehen im Mittelpunkt des Grammatikunterrichts, der in der  Ankunftsgeschichte von Lucie en France – Elle verwendet wird  .

Beachten Sie alle verschiedenen Verbformen, die in der Geschichte verwendet werden. Wenn Sie mehr über eine Verbform erfahren oder deren Verwendung überprüfen möchten, klicken Sie auf den Link, um eine ausführliche Lektion zu erhalten.

 

Kapitel 2: Lucie en France II – L’appartement

Lucie est arrivée à la gare de Versailles. Elle a déjà vu le château de Versailles, mehr elle veut plus tard, en faire une visite plus approfondie.

Mais d’abord, elle se promène sur l’avenue St. Cloud pour trouver l’appartement. Elle le trouve juste en face du poste de polizei, dans une petite maison en brique. Elle traf ses bagages devant la barrière qui sépare le petit Passage qui mène du trottoir à la porte de la maison. Elle presse la petite sonnette jaune qui est à côté du nom «Joséphine Gérard».
Sa copine, Joséphine, ist kein Fait la Connaissance sur le Web, ouvre la porte. Joséphine lui fait deux bises. Stupéfaite, Lucie demande pourquoi elle a fait ça. «Ça se fait en France. Les füllt die Schrift deux bises, les mecs font deux bises aux filles und entre eux, les mecs se serrent la main. Auf fait tout ça pour se dire bonjour ».

«Viens avec moi, dit Joséphine, je vais te montrer l’appart ‚, il est petit, mais c’est notre chez nous». En Schweigen, Lucie la Anzug. Stupéfaite, elle regarde l’entrée de cet wohnung. Elle n’en croit pas ses yeux. Elle entre dans le couloir und elle voit que les murs sont peints en rouge. Rouge partout. Le parquet est en bois, très beau, auf dirait du chêne. Le plafond est noir. À gauche il ya une petite table en fer, dessus est posé le téléphone.

Elle fährt fort, und à gauche, il ya la salle de bain avec la chambre de Joséphine juste en face. Un peu plus loin, à droite, c’est la chambre de Lucie. Elle traf sich mit der Frage, ob es sich um eine Münze handelt, ob es sich um eine Angelegenheit handelt, ob es sich um eine Marmelade oder eine BH handelt. «Je suis enfin arrivée chez moi», se dit-elle.

Hinweis: Die englische Übersetzung für diesen Teil der Geschichte befindet sich am Ende dieses Artikels. Versuchen Sie nicht, einen Höhepunkt zu erreichen, bis Sie versucht haben, ihn selbst zu übersetzen.

 

Wortschatz für Kapitel 2: Lucie en France II – L’appartement

Das folgende französische Vokabular und die kulturellen Hinweise helfen Ihnen, die Geschichte von Lucie en France II – L’appartement zu verstehen   .

Ein Großteil der Geschichte spielt in der Wohnung , daher möchten Sie vielleicht auch das französische Heimvokabular überprüfen .

Sie werden auch feststellen, dass der Autor in diesem Abschnitt viele informelle Begriffe verwendet hat. Diese sind in dieser Liste mit einem Sternchen * gekennzeichnet und sind nützlich, um zu lernen, damit Ihre Sätze natürlicher werden.

  • un appart * –  wohnung
  • une barrière –  gate
  • un bisou * –  küssen
  • le chêne –  Eiche
  • une copine * –  Freundin
  • d’abord –  vor allem
  • Déjà –  schon
  • Dessus –  oben
  • étendre –  auszustrecken
  • un plafond –  Decke
  • une sonnette –  Türklingel
  • un trottoir –  Bürgersteig

 

Grammatik für Kapitel 2: Lucie en France II – L’appartement

Die Grammatikhinweise für  Lucie en France II – L’appartement befassen sich mit  Präpositionen  und sagen uns, wo oder wie etwas platziert ist oder woraus es besteht.

Beachten Sie, dass der Autor in dieser Geschichte viele Präpositionen verwendet hat, um Ihnen ein besseres Gefühl für die Szene zu vermitteln.

  • à  la gare – am Bahnhof
  • sur  l’avenue – auf der Allee
  • gießen  trouver – zu finden , um
  • poste  du  polizei – polizeistation
  • dans  une maison  –  in einem Haus
  • en  brique – aus Ziegeln
  • devant  la barrière – vor dem Tor
  • Viens  avec  moi – Komm mit mir

 

Kapitel 3: Lucie en France III – Versailles

Lucie dort ist eine Premiere in der Vergangenheit und in der Vergangenheit. Joséphine s’est déjà levée, et a préparé un petit déjeuner à base de croissants frais und de café servi dans un petit verre. Lucie a entendu parler du fait que le café est très fort en France, du genre qui te réveille vite. «Qu’est-ce qu’on va faire aujourd’hui? Ton Premier Jour en France? »Demande Joséphine.

Lucie lui schlägt vor, das Schloss von Versailles zu besuchen. Leur projet c’est d’aller voir les Jardins, der Grand Trianon und der Petit Trianon. Elles se promènent dans les jardins, où se trouvent plus de 300 Statuen, de vases et d’autres antiquités. C’est la plus grande Sammlung von Antiquitäten au monde hors musée.

Lucie beginnt à raconter. «Comme Marie Antoinette m’intéresse beaucoup, je veux voir le Petit Trianon und le Hameau. Le Petit Trianon était une maison à l’ecart et plus petite, où Marie Antoinette faisait de grandes fêtes et on disait qu’elle avait beaucoup d’amants. Le Hameau était un cadeau de Louis XVI à sa reine quand c’était à la mode d’imiter les paysans. La reine et ses dames donnaient des Rendezvous au Hameau habillées comme des bergères pour jouer dans les Jardins. Il a été construit dans un style paysan, mais avec des décorations somptueuses ».

Joséphine rit quand elle entend cette histoire. «Quelle bonne conteuse! Je ne savais pas qu’une fille américaine pouvait être si fascée par notre histoire. Quand je t’entends, je veux moi-même aller à Versailles comme touriste ».

 

Wortschatz für Kapitel 3: Lucie en France III – Versailles

Das folgende französische Vokabular und die kulturellen Hinweise helfen Ihnen, die Geschichte von Lucie en France III – Versailles zu verstehen   .

Diese Liste enthält Substantive, Verben und Präpositionen, die Sie in Ihrer Übersetzung nützlich finden.

  • une bergère –  Hirtin
  • une conteuse –  Geschichtenerzähler
  • copieux –  verschwenderisch
  • un hameau –  Weiler
  • hors de –  außerhalb von
  • un paysan –  Bauer
  • Antragsteller –  vorschlagen
  • quelques pas –  ein paar schritte
  • se réveiller –  um aufzuwachen

 

Grammatik für Kapitel 3: Lucie en France III – Versailles

Adjektive  stehen im Mittelpunkt dieser Lektion und diese Liste wird Ihnen helfen, die Geschichte von Lucie en France III – Versailles  besser zu verstehen  .
Beachten Sie die vielen Arten von Adjektiven, die in der Geschichte verwendet werden. Wenn Sie mit der Art des verwendeten Adjektivs nicht vertraut sind oder eine kurze Überprüfung benötigen, klicken Sie auf die Links und studieren Sie diese Lektionen, bevor Sie zur Geschichte zurückkehren.

 

Englische Übersetzung von Lucie en France II – L’appartement (Kapitel 2)

Lucie ist am Bahnhof von Versailles angekommen. Sie hat das Schloss von Versailles bereits gesehen, möchte aber später zu einem tieferen Besuch zurückkehren.

Aber zuerst geht sie die Avenue St. Cloud entlang, um ihre Wohnung zu finden. Sie findet die Adresse vor der Polizeistation in einem kleinen Backsteinhaus. Sie stellt ihre Taschen vor dem Tor des kleinen Weges ab, der zum Bürgersteig des Hauses führt. Sie klingelt an der gelben Tür neben „Joséphine Gérard“.

Ihre Freundin Joséphine, die sie im Internet kennengelernt hat, öffnet die Tür. Joséphine gibt ihr zwei Küsse. Schockiert fragt Lucie, warum sie das getan hat. „So wird es in Frankreich gemacht. Mädchen geben sich zwei Küsse, Männer geben Mädchen zwei Küsse und Männer geben sich gegenseitig die Hand. Wir tun das alles, um Hallo zu sagen.“ Sagt Joséphine.

„Komm mit“, sagt Joséphine, „ich zeige dir die Wohnung. Sie ist klein, aber unser eigener kleiner Ort.“
Lautlos folgt Lucie ihr. Ehrfürchtig schaut sie auf den Eingang der Wohnung. Sie kann ihren Augen nicht trauen. Sie betritt den Flur und sieht, dass die Wände rot und komplett rot gestrichen sind. Die Böden sind aus Holz, schön und möglicherweise aus Eichenholz. Die Decke ist schwarz gestrichen. Auf der linken Seite steht ein Eisentisch mit dem Telefon.

Sie geht weiter und links ist ein Badezimmer, das sich gegenüber von Joséphines Zimmer befindet. Etwas weiter rechts ist Lucies Zimmer. Sie stellt alle ihre Sachen in die Ecke, springt auf das Bett und streckt Arme und Beine aus. „Endlich bei mir“, sagt sie sich.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.