Deutsche

Hundekommandos auf Deutsch

Hundekommandos auf Deutsch

Das Trainieren Ihres Hundes mit Hundebefehlen auf Deutsch ist wie das Trainieren in jeder Sprache. Sie müssen das Kommando aufbauen, der Rudelführer werden und das Verhalten Ihres Hundes durch eine Kombination aus Verstärkung und Umleitung führen. Aber wenn Sie Er  gehorcht auf  Kommando sagen wollen, müssen  Sie die richtigen Hundebefehle auf Deutsch lernen. Die wesentlichen Befehle, die deutsche Hundetrainer und -besitzer verwenden, werden zuerst auf  Deutsch  und dann auf Englisch dargestellt. Eine phonetisch geschriebene Aussprache für die Befehle wird direkt unter jedem deutschen Wort oder jeder deutschen  Phrase aufgeführt. Studieren und lernen Sie diese wenigen, einfachen Befehle und bald werden Sie Hier sagen  ! (Komm und  Sitz! (Setz dich!) Mit Autorität und Stil.

 

Deutsche „Hundekommandos“

Detaillierte Informationen zum Training eines Hundes auf Deutsch finden Sie auf Websites wie  Hunde-Aktuell  (Dog News), die viele Tipps und Tricks zur  Ausbildung  (Hundetraining) bieten. Sie müssen jedoch fließend Deutsch  verstehen, um auf die Informationen zugreifen zu können . Bis Ihr Deutsch dieses Niveau erreicht hat, finden Sie die grundlegenden Hundebefehle in Deutsch in der Tabelle.

 

Mit „Platz!“ und „Nein!“

Zwei der wichtigsten deutschen Hundekommandos sind Platz! (Runter!) Und Nein! (Nein!). Die Website  hunde-welpen.de  (Hund-Welpe) bietet einige Tipps, wie und wann diese Befehle verwendet werden sollen. Die deutschsprachige Seite sagt das Kommando  Platz! ist wichtig, um Welpen im Alter von drei oder vier Monaten beizubringen. Bei Verwendung dieses Befehls   schlägt hunde-welpen.de Folgendes vor:

  • Wenn der Korb oder die Kiste Ihres jungen Hundes bequem ist und Fido das Gefühl hat, dass der Korb oder die Kiste sein eigener, persönlicher Sicherheitsraum ist, wird er den Befehl Platz sehen! als positiver Reiz und nicht als negativer Befehl.
  • Locken Sie Ihren jungen Hund mit einem bevorzugten Leckerbissen in seinen Korb oder in seine Kiste. Sobald er im Korb oder in der Kiste ist, wiederhole das Wort Platz!
  • Versuchen Sie später erneut, Ihren Hund in die Kiste oder den Korb zu schicken, indem Sie den Befehl Platz wiederholen ! Wenn er geht, häufen Sie das Lob an – aber nur, wenn er in der Kiste oder im Korb bleibt.

Die Website betont auch, dass Ihr Hund schon in jungen Jahren wissen muss, dass  Nein! bedeutet  Nein!  Verwenden Sie immer eine feste, leicht laute Stimme mit einem „tiefen, dunklen Ton“, wenn Sie den Befehl sagen.

 

Deutsche Hundebefehle sind beliebt

Interessanterweise ist Deutsch die beliebteste Fremdsprache für Hundebefehle, sagt Dog Training Excellence.

„Dies mag daran liegen, dass Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland große Anstrengungen unternommen wurden, um Hunde für die Polizeiarbeit auszubildenund auch während des Krieges einzusetzen. Und viele dieser Projekte waren sehr erfolgreich, so sehr, dass dies auch heute noch der Fall ist.“ Wir möchten diese Sprache weiterhin verwenden, um mit unseren Hunden zu kommunizieren. „

Trotzdem spielt die Sprache für Ihren Hund keine Rolle, heißt es auf der Website. Sie können jede Fremdsprache wählen, nicht nur deutsche Hundebefehle. Was zählt, ist, dass Sie Sounds verwenden, die einzigartig sind und nur erscheinen, wenn Sie mit Ihrem besten Freund sprechen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.