Wissenschaft

10 interessante Fakten über Atome

Alles auf der Welt besteht aus Atomen. also ist es gut, etwas über sie zu wissen. Hier sind 10 interessante und nützliche Atom-Fakten.

    1. Ein Atom besteht aus drei Teilen. Protonen haben eine positive elektrische Ladung und befinden sich zusammen mit Neutronen (keine elektrische Ladung) im Kern jedes Atoms. Negativ geladene Elektronen umkreisen den Kern.
    2. Atome sind die kleinsten Teilchen, aus denen Elemente bestehen. Jedes Element enthält eine andere Anzahl von Protonen. Beispielsweise haben alle Wasserstoffatome ein Proton, während alle Kohlenstoffatome sechs Protonen haben. Einige Materie besteht aus einer Art von Atom (z. B. Gold), während andere Materie aus Atomen besteht, die unter Bildung von Verbindungen (z. B. Natriumchlorid) miteinander verbunden sind.
    3. Atome sind meistens leere Räume. Der Kern eines Atoms ist extrem dicht und enthält fast die gesamte Masse jedes Atoms. Elektronen tragen sehr wenig Masse zum Atom bei (es werden 1.836 Elektronen benötigt, um die Größe eines Protons zu erreichen) und kreisen so weit vom Kern entfernt, dass jedes Atom zu 99,9% aus dem leeren Raum besteht. Wenn das Atom die Größe einer Sportarena hätte, wäre der Kern die Größe einer Erbse. Obwohl der Kern im Vergleich zum Rest des Atoms viel dichter ist, besteht auch er hauptsächlich aus leerem Raum.

 

    1. Es gibt über 100 verschiedene Arten von Atomen. Etwa 92 von ihnen kommen auf natürliche Weise vor, während der Rest in Labors hergestellt wird. Das erste neue Atom des Menschen war Technetium mit 43 Protonen. Neue Atome können hergestellt werden, indem einem Atomkern mehr Protonen hinzugefügt werden. Diese neuen Atome (Elemente) sind jedoch instabil und zerfallen sofort in kleinere Atome. Normalerweise wissen wir nur, dass ein neues Atom erzeugt wurde, indem die kleineren Atome aus diesem Zerfall identifiziert wurden.
    2. Die Komponenten eines Atoms werden durch drei Kräfte zusammengehalten. Protonen und Neutronen werden von den starken und schwachen Kernkräften zusammengehalten. Die elektrische Anziehung hält Elektronen und Protonen. Während die elektrische Abstoßung Protonen voneinander abstößt, ist die anziehende Kernkraft viel stärker als die elektrische Abstoßung. Die starke Kraft, die Protonen und Neutronen zusammenhält, ist 1.038-mal stärker als die Schwerkraft, wirkt jedoch über einen sehr kurzen Bereich. Daher müssen Partikel sehr nahe beieinander sein, um ihre Wirkung zu spüren.
    3. Das Wort „Atom“ kommt vom griechischen Wort für „nicht schneidbar“ oder „ungeteilt“. Der Name stammt vom griechischen Philosophen Demokrit aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., Der glaubte, Materie bestehe aus Teilchen, die nicht in kleinere Teilchen geschnitten werden könnten. Lange Zeit glaubten die Menschen, Atome seien die grundlegende „unbeschneidbare“ Einheit der Materie. Während Atome die Bausteine ​​von Elementen sind, können diese in noch kleinere Teilchen unterteilt werden. Auch Kernspaltung und Kernzerfall können Atome in kleinere Atome zerlegen.

 

  1. Atome sind sehr klein. Das durchschnittliche Atom hat einen Durchmesser von etwa einem Zehntel Milliardstel Meter. Das größte Atom (Cäsium) ist ungefähr neunmal größer als das kleinste Atom (Helium).
  2. Obwohl Atome die kleinste Einheit eines Elements sind, bestehen sie aus noch winzigeren Teilchen, die als Quarks und Leptonen bezeichnet werden. Ein Elektron ist ein Lepton. Protonen und Neutronen bestehen jeweils aus drei Quarks.
  3. Der am häufigsten vorkommende Atomtyp im Universum ist das Wasserstoffatom. Fast 74% der Atome in der Milchstraße sind Wasserstoffatome.
  4. Sie haben ungefähr 7 Milliarden Milliarden Milliarden Atome in Ihrem Körper. aber Sie ersetzen jedes Jahr ungefähr 98% davon!

Mach ein Atom-Quiz

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.