Wissenschaft

Erfahren Sie, wie Sie in wenigen Schritten einen TAE-Puffer erstellen

TAE-Puffer ist eine Lösung aus Tris-Base, Essigsäure und EDTA (Tris-Acetat-EDTA). Es ist historisch der häufigste Puffer für Agarosegel verwendet Elektrophorese in der Analyse von DNA – Produkten aus PCR. Amplifikation, DNA. Reinigungsprotokollen oder DNA Cloning Experimenten.

Dieser Puffer hat eine geringe Ionenstärke und eine geringe Pufferkapazität. Es eignet sich am besten für die Elektrophorese großer (> 20 Kilobasen) DNA-Stücke und muss häufig ausgetauscht oder für längere (> 4 Stunden) Gellaufzeiten rezirkuliert werden. In diesem Sinne möchten Sie möglicherweise mehrere Stapel des Puffers erstellen.

Da der Puffer einfach herzustellen ist und die Schritte schnell ausgeführt werden können, sollte es nicht besonders zeitaufwändig oder schwierig sein, mehr als eine Charge gleichzeitig herzustellen. Nach den folgenden Anweisungen sollte es nur 30 Minuten dauern, bis der TAE-Puffer erstellt ist.

 

Was Sie für den TAE-Puffer benötigen

Da für die Erstellung des TAE-Puffers nur schnelle und einfache Anweisungen erforderlich sind, ist die Anzahl der dafür benötigten Materialien nicht zu hoch. Sie benötigen lediglich EDTA-Dinatriumsalz (Ethylendiamintetraessigsäure), Tris-Base und Eisessig.

Für die Herstellung des Puffers sind außerdem ein pH-Meter und gegebenenfalls Kalibrierungsstandards erforderlich. Sie benötigen außerdem Becher oder Flaschen mit 600 Millilitern und 1500 Millilitern sowie Messzylinder. Schließlich benötigen Sie entionisiertes Wasser, Rührstäbe und Rührplatten.

In den folgenden Anweisungen wird das Formelgewicht (die Atommasse jedes Elements wird mit der Anzahl der Atome multipliziert, dann wird die Masse jedes Elements addiert) als FW abgekürzt.

 

Bereiten Sie eine Stammlösung von EDTA vor

Eine EDTA-Lösung wird vorab vorbereitet. EDTA geht erst dann vollständig in eine Lösung über, wenn der pH-Wert auf etwa 8,0 eingestellt ist. Für eine 500-Milliliter-Stammlösung von 0,5 M (Molarität oder Konzentration) EDTA werden 93,05 g EDTA-Dinatriumsalz (FW=372,2) abgewogen. Löse es in 400 Milliliter entionisiertem Wasser und stelle den pH-Wert mit Natriumhydroxid (NaOH) ein. Füllen Sie die Lösung auf ein Endvolumen von 500 Millilitern auf.

 

Erstellen Sie Ihre Lagerlösung

Stellen Sie eine konzentrierte (50x) Stammlösung von TAE her, indem Sie 242 g Tris-Base (FW=121,14) abwiegen und in ungefähr 750 Milliliter entionisiertem Wasser lösen. Fügen Sie vorsichtig 57,1 Milliliter Gletschersäure und 100 Milliliter 0,5 M EDTA (pH 8,0) hinzu.

Stellen Sie danach die Lösung auf ein Endvolumen von 1 Liter ein. Diese Stammlösung kann bei Raumtemperatur gelagert werden. Der pH-Wert dieses Puffers wird nicht eingestellt und sollte etwa 8,5 betragen.

 

Bereiten Sie eine funktionierende Lösung des TAE-Puffers vor

Die Arbeitslösung von 1x TAE-Puffer wird durch einfaches Verdünnen der Stammlösung um 50x in entionisiertem Wasser hergestellt. Die Endkonzentrationen an gelösten Stoffen betragen 40 mM (millimolar) Tris-Acetat und 1 mM EDTA. Der Puffer ist jetzt zur Verwendung beim Ausführen eines Agarosegels bereit.

 

Einpacken

Überprüfen Sie das Inventar, bevor Sie beginnen, um sicherzustellen, dass Sie alle oben genannten Materialien für den TAE-Puffer haben. Ihr Versorgungspersonal sollte Ihnen mitteilen können, ob alle benötigten Artikel auf Lager sind. Sie möchten nicht mitten in der Prozedur etwas verpassen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.