Wissenschaft

Was ist eine experimentelle Konstante?

Eine Konstante ist eine Größe, die sich nicht ändert. Obwohl Sie eine Konstante messen können, können Sie sie entweder während eines Experiments nicht ändern oder Sie möchten sie nicht ändern. Vergleichen Sie dies mit einer experimentellen Variablen. die Teil eines  Experiments ist, das vom Experiment betroffen ist. Es gibt zwei Haupttypen von Konstanten, denen Sie in Experimenten begegnen können: echte Konstanten und Kontrollkonstanten. Hier ist eine Erklärung dieser Konstanten mit Beispielen.

 

Physikalische Konstanten

Physikalische Konstanten sind Größen, die Sie nicht ändern können. Sie können berechnet oder definiert werden.

Beispiele: Avogadro-Zahl, pi, Lichtgeschwindigkeit, Planck-Konstante

 

Kontrollkonstanten

Kontrollkonstanten oder Kontrollvariablen sind Größen, die ein Forscher während eines Experiments konstant hält. Auch wenn sich der Wert oder Zustand einer Kontrollkonstante möglicherweise nicht ändert, ist es wichtig, die Konstante aufzuzeichnen, damit das Experiment reproduziert werden kann.

Beispiele: Temperatur, Tag / Nacht, Testdauer, pH-Wert

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.