Geschichte & Kultur

Die Exekutive der US-Regierung

Der Präsident der Vereinigten Staaten ist verantwortlich für die Exekutive der Bundesregierung der Vereinigten Staaten . Die Exekutive ist durch die US-Verfassung befugt, die Umsetzung und Durchsetzung aller Gesetze zu überwachen, die von der Legislative in Form eines Kongresses verabschiedet wurden.

Schnelle Fakten: Die Exekutive

  • Die Exekutive der US-Bundesregierung ist in Artikel II Abschnitt 1 der US-Verfassung festgelegt.
  • Der Präsident der Vereinigten Staaten ist der Leiter der Exekutive.
  • Die Exekutive überwacht die Umsetzung und Durchsetzung aller vom US-Kongress verabschiedeten Gesetze – der Legislative.
  • Der Präsident der Vereinigten Staaten billigt und trägt die vom Kongress verabschiedeten Gesetze, handelt Verträge aus, fungiert als Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitkräfte und ernennt oder entfernt andere hochrangige Regierungsbeamte.
  • Zur Exekutive gehören auch der Vizepräsident der Vereinigten Staaten und die Mitglieder des Kabinetts des Präsidenten.
  • Das Kabinett des Präsidenten besteht aus den Leitern der 15 wichtigsten Regierungsabteilungen, die den Präsidenten in wichtigen Angelegenheiten beraten und bei der Aufstellung des jährlichen Bundeshaushalts behilflich sind.

Als eines der Grundelemente einer starken Zentralregierung, wie sie von den amerikanischen Gründervätern ins Auge gefasst wurde. stammt die Exekutive aus dem Verfassungskonvent von 1787. In der Hoffnung, die Freiheiten einzelner Bürger zu schützen, indem verhindert wird, dass die Regierung ihre Macht missbraucht, haben die Verfasser die ersten drei Artikel der Verfassung ausgearbeitet, um drei separate Regierungszweige einzurichten: die Legislative, die Exekutive und die Justiz.

 

Die Rolle des Präsidenten

In Artikel II Abschnitt 1 der Verfassung heißt es: „Die Exekutivgewalt liegt bei einem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.“

Als Leiter der Exekutive fungiert der Präsident der Vereinigten Staaten als Staatsoberhaupt der US-Außenpolitik und als Oberbefehlshaber aller Zweige der US-Streitkräfte. Der Präsident ernennt die Leiter der Bundesbehörden, einschließlich der Sekretäre der Kabinettsagenturen. sowie die Richter des Obersten Gerichtshofs der USA. Im Rahmen des Systems der gegenseitigen Kontrolle bedürfen die Kandidaten des Präsidenten für diese Positionen der Zustimmung des Senats. Der Präsident ernennt ohne Zustimmung des Senats mehr als 300 Personen in hochrangige Positionen innerhalb der Bundesregierung.

Der Präsident hat die Befugnis, vom Kongress verabschiedete Gesetzentwürfe entweder zu unterzeichnen (zu genehmigen) oder ein Veto einzulegen (abzulehnen), obwohl der Kongress das Veto des Präsidenten mit zwei Dritteln der Stimmen beider Häuser außer Kraft setzen kann. Die Exekutive führt Diplomatie mit anderen Nationen, mit denen der Präsident befugt ist, Verträge auszuhandeln und zu unterzeichnen. Der Präsident hat auch die manchmal kontroverse Befugnis, Ausführungsverordnungen zu erlassen, die die Exekutivagenturen bei der Auslegung und Durchsetzung bestehender Gesetze anweisen. Der Präsident hat auch nahezu unbegrenzte Befugnisse, Begnadigungen und Clemencies für Bundesverbrechen zu verlängern , außer in Fällen von Amtsenthebung .

Der Präsident wird alle vier Jahre gewählt und wählt seinen Vizepräsidenten als Mitstreiter. Der Präsident ist der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte und im Wesentlichen der Führer des Landes. Daher muss er dem Kongress einmal im Jahr eine Rede zum Zustand der Union vorlegen. kann dem Kongress Gesetze empfehlen; kann Kongress einberufen; hat die Macht, Botschafter für andere Nationen zu ernennen; kann Richter des Obersten Gerichtshofs und andere Bundesrichter ernennen; und es wird erwartet, dass er mit seinem Kabinett und seinen Agenturen die Gesetze der Vereinigten Staaten ausführt und durchsetzt. Der Präsident darf nicht länger als zwei Amtszeiten von vier Jahren im Amt sein. Die zweiundzwanzigste Änderung verbietet es jeder Person, mehr als zweimal zum Präsidenten gewählt zu werden.

 

Die Rolle des Vizepräsidenten

Der Vizepräsident, der auch Mitglied des Kabinetts ist, fungiert als Präsident für den Fall, dass der Präsident dies aus irgendeinem Grund nicht kann oder der Präsident zurücktritt. Der Vizepräsident präsidiert auch den US-Senat und kann im Falle eines Unentschieden eine entscheidende Stimme abgeben. Im Gegensatz zum Präsidenten kann der Vizepräsident eine unbegrenzte Anzahl von vier Jahren Amtszeit auch unter verschiedenen Präsidenten ausüben.

 

Die Rollen der Kabinettsagenturen

Die Mitglieder des Kabinetts des Präsidenten fungieren als Berater des Präsidenten. Zu den Kabinettsmitgliedern gehören der Vizepräsident und die Leiter von 15 Exekutivabteilungen. Mit Ausnahme des Vizepräsidenten werden die Kabinettsmitglieder vom Präsidenten ernannt und müssen vom Senat genehmigt werden. Die Kabinettsabteilungen des Präsidenten sind:

    • Das Landwirtschaftsministerium stellt unter anderem sicher, dass die von den Amerikanern konsumierten Lebensmittel sicher sind, und reguliert die riesige landwirtschaftliche Infrastruktur des Landes.
    • Das Handelsministerium hilft bei der Regulierung von Handel, Bankwesen und Wirtschaft. Zu seinen Agenturen gehören das Census Bureau und das Patent- und Markenamt.
    • Das Verteidigungsministerium. zu dem auch die US-Streitkräfte gehören, schützt die Sicherheit der Nation und hat seinen Hauptsitz im Pentagon.
    • Das Bildungsministerium ist dafür verantwortlich, allen den gleichen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung zu gewährleisten.
    • Das Energieministerium hält die USA am Netz, reguliert die Versorgungsunternehmen, gewährleistet die Sicherheit der Stromversorgung und fördert neue Technologien zur Schonung der Energieressourcen.
    • Health and Human Services tragen dazu bei, dass die Amerikaner gesund bleiben. Zu seinen Agenturen gehören die Food and Drug Administration. die Centers for Disease Control. die National Institutes of Health und die Administration on Aging.
    • Das nach den Anschlägen vom 11. September eingerichtete Department of Homeland Security hat die Aufgabe, Terroranschläge in den USA zu verhindern und zur Bekämpfung des Terrorkriegs beizutragen, und umfasst den Einwanderungs- und Einbürgerungsdienst.

 

    • Wohnen und Stadtentwicklung fördert bezahlbares Wohneigentum und stellt sicher, dass bei der Verfolgung dieses Ziels niemand diskriminiert wird.
    • Interior widmet sich dem Schutz und der Pflege natürlicher Ressourcen, Nationalparks und wild lebender Tiere. Zu seinen Agenturen gehören der Fisch- und Wildtierservice und das Bureau of Indian Affairs.
    • Die Justiz unter der Leitung des Generalstaatsanwalts setzt die Gesetze des Landes durch und umfasst unter anderem das Federal Bureau of Prisons, das Federal Bureau of Investigation (FBI) und die Drug Enforcement Administration (DEA).
    • Das Arbeitsministerium setzt die Arbeitsgesetze durch und schützt die Sicherheit und die Rechte der Arbeitnehmer.
    • Staat ist mit Diplomatie beauftragt; Ihre Vertreter spiegeln die Vereinigten Staaten als Teil der Weltgemeinschaft wider.
    • Das Verkehrsministerium hat das Interstate Highway System eingerichtet und sorgt dafür, dass die US-Verkehrsinfrastruktur sicher und funktionsfähig bleibt.
    • Das Finanzministerium sorgt für die finanzielle und wirtschaftliche Stabilität des Landes, verwaltet die Bundesfinanzen und erhebt Steuern.

 

  • Veterans Affairs bietet medizinische Versorgung für verwundete oder kranke Veteranen und verwaltet die Leistungen der Veteranen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.