Wissenschaft

Beispiele für chemische Suspensionen

In der Chemie ist eine Suspension eine Mischung, in der sich die gelösten Partikel – ob flüssig oder fest – nicht lösen. Die meisten Suspensionen, denen Sie im Alltag begegnen, bestehen aus festen Partikeln in Flüssigkeiten, aber Suspensionen können sich auch aus zwei Flüssigkeiten oder sogar aus einem Feststoff oder einer Flüssigkeit in einem Gas bilden. Eine Möglichkeit, eine Suspension zu identifizieren, besteht darin, festzustellen, dass sich die Komponenten normalerweise im Laufe der Zeit trennen. Es muss gemischt oder geschüttelt werden, um eine Suspension zu bilden. Mit der Zeit trennen sich Suspensionen normalerweise von selbst.

 

In Öl geschütteltes Quecksilber

Quecksilber ist ein metallisches Element, das bei Standardtemperatur und -druck flüssig ist. Aufgrund seiner flüssigen Eigenschaften kann das Element mit Öl gemischt werden, um eine Suspension herzustellen. Die Quecksilberpartikel verteilen sich beim Schütteln der Lösung im gesamten Öl, aber die Partikel lösen sich nie auf. Wenn sie sitzen bleiben, trennen sich die beiden Flüssigkeiten schließlich.

 

In Wasser geschütteltes Öl

Wassermoleküle fühlen sich aufgrund ihrer Polarität stark voneinander angezogen. Sie weisen eine „Klebrigkeit“ auf, die sichtbar wird, wenn zwei Wassertropfen langsam aufeinander zu bewegt werden. Ölmoleküle hingegen sind unpolar oder hydrophob, wodurch verhindert wird, dass sie sich mit Wassermolekülen verbinden. In Wasser geschütteltes Öl erzeugt eine Suspension, da die Ölpartikel kurzzeitig verstreut werden. Ungestört trennen sich die beiden Elemente jedoch voneinander.

 

Staub in der Luft

Staub in der Luft ist ein Beispiel für eine Festgassuspension. Staub – winzige Partikel wie Pollen, Haare, abgestorbene Hautzellen und andere Materialien – wird von Wind- und Lüftungssystemen angehoben und in der Luft verteilt, wodurch eine Suspension entsteht. Da Staubpartikel jedoch fest sind, kehren sie schließlich zur Erde zurück und bilden eine feine Sedimentschicht auf den darunter liegenden festen Oberflächen.

 

Ruß in der Luft

Ruß, der in Form von schwarzem Rauch vorliegt, besteht aus Kohlenstoffpartikeln, die bei der Verbrennung von Kohle und anderen kohlenstoffreichen Energiequellen freigesetzt werden. Bei der ersten Freisetzung bildet Ruß eine Festgassuspension in der Luft. Dies kann in Kaminen, Kraftwerken und Fahrzeugen beobachtet werden. Wie Staub in der Luft setzt sich schließlich Ruß ab und schwärzt Schornsteine ​​und andere Oberflächen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.