Englisch Als Zweitsprache

Intonations- und Stresstypen für die englische Aussprache

Die Verbesserung der Satzintonation ist eines der Schlüsselelemente der englischen Aussprache. Die vier Grundtypen von Wortstress. die zu einer korrekten Intonation auf Englisch führen, sind:

  • Tonischer Stress
  • Emphatischer Stress
  • Kontrastmittelstress
  • Neuer Informationsstress

 

Tonic Stress

Tonic Stress bezieht sich auf die Silbe in einem Wort, die in einer Intonationseinheit den meisten Stress erhält. Eine Intonationseinheit hat eine tonische Spannung. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Satz mehr als eine Intonationseinheit haben kann und daher mehr als eine tonische Belastung hat.

Hier sind einige Beispiele für Intonationseinheiten, bei denen die tonische Spannung fett gedruckt ist:

  • Er ist Warten ing
  • Er wartet auf seinen Freund
  • Er ist Warten ing / für seinen Freund / in der sta tion

Im Allgemeinen erhält die letzte tonische Belastung in einem Satz die größte Belastung. Im obigen Beispiel erhält „Station“ die stärkste Belastung.

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen sich die Beanspruchung von dieser Norm ändert.

 

Emphatischer Stress

Wenn Sie sich entscheiden, etwas zu betonen, können Sie die Betonung vom Hauptsubstantiv in ein anderes Inhaltswort ändern, z. B. ein Adjektiv (groß, schwierig usw.), einen Verstärker (sehr, extrem usw.). Diese Betonung macht auf die außergewöhnliche Natur aufmerksam von dem, was Sie hervorheben möchten.

Zum Beispiel:

  • Das war ein schwieriger Test . – Standardaussage
  • Das war ein schwieriger Test. – Betont, wie schwierig der Test war

Es gibt eine Reihe von Adverbien und Modifikatoren, die verwendet werden, um Sätze hervorzuheben, die nachdrücklich betont werden:

  • Äußerst
  • Fürchterlich
  • Vollständig
  • Völlig
  • Insbesondere

 

Kontraststress

Kontrastspannung wird verwendet, um auf den Unterschied zwischen einem Objekt und einem anderen hinzuweisen. Kontrastmittel werden tendenziell mit Determinatoren wie „dies, das, diese und jene“ verwendet.

Zum Beispiel:

  • Ich glaube, ich bevorzuge diese Farbe.
  • Willst du diese oder jene Vorhänge?

Kontraststress wird auch verwendet, um ein bestimmtes Wort in einem Satz hervorzuheben, wodurch sich auch die Bedeutung geringfügig ändert.

  • Er ist gestern zur Party gekommen. (Er war es, nicht jemand anderes.)
  • Er ist gestern zur Party gegangen . (Er ging, anstatt zu fahren.)
  • Er ist gestern zur Party gekommen . (Es war eine Party, kein Treffen oder etwas anderes.)
  • Er ist gestern zur Party gekommen . (Es war gestern, nicht vor zwei Wochen oder zu einem anderen Zeitpunkt.)

 

Neuer Informationsstress

Wenn eine Frage gestellt wird, werden die angeforderten Informationen natürlich stärker betont.

Zum Beispiel:

  • Woher kommen Sie? – Ich komme aus Seattle in den USA.
  • Was möchten Sie tun? – Ich möchte bowlen gehen .
  • Wann beginnt der Unterricht? – Der Unterricht beginnt um neun Uhr .

Verwenden Sie diese verschiedenen Arten von Stress, um Ihre Aussprache und Verständlichkeit zu verbessern.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.