Wissenschaft

Ein Beispiel für die Ermittlung der Gleichgewichtskonstante

Dieses Beispielproblem zeigt, wie die Gleichgewichtskonstante einer Reaktion aus Gleichgewichtskonzentrationen von Reaktanten und Produkten ermittelt werden kann .

 

Problem:

Für die Reaktion
H 2 (g) + I 2 (g) ≤ 2 HI (g)
Im Gleichgewicht ergeben sich Konzentrationen von
[H 2 ]=0,106 M
[I 2 ]=0,035 M
[HI]=1,29 M
Was ist die Gleichgewichtskonstante dieser Reaktion?

 

Lösung

Die Gleichgewichtskonstante (K) für die chemische Gleichung
aA + bB ↔ cC + dD
kann durch die Konzentrationen von A, B, C und D im Gleichgewicht durch die Gleichung
K=[C] c [D] d / [A] ausgedrückt werden. a [B] b
Für diese Gleichung gibt es kein dD, daher wird es aus der Gleichung herausgelassen.
K=[C] c / [A] a [B] b
Ersatz für diese Reaktion
K=[HI] 2 / [H 2 ] [I 2 ]
K=(1,29 M) 2 / (0,106 M) (0,035 M)
K=4,49 × 10 2

 

Antworten:

Die Gleichgewichtskonstante dieser Reaktion beträgt 4,49 × 10 2 .

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.