Probleme

Donald Trump Biografie

Donald Trump ist ein wohlhabender Geschäftsmann, Entertainer, Immobilienentwickler und gewählter Präsident der Vereinigten Staaten, dessen politische Bestrebungen ihn zu einer der polarisierendsten und umstrittensten Figuren der Wahlen 2016 machten. Trump gewann die Wahl  trotz aller Widrigkeiten, besiegte die Demokratin Hillary Clinton und trat am 20. Januar 2017 sein Amt an.

Trumps Kandidatur für das Weiße Haus begann inmitten des größten Feldes von Präsidentschaftskandidaten seit 100 Jahren und wurde schnell als Lerche abgetan. Aber er gewann die Grundschule nach der Grundschule und wurde schnell zum unwahrscheinlichsten Spitzenreiter des Präsidenten in der modernen politischen Geschichte. was die Expertenklasse und seine Gegner gleichermaßen verärgerte.

Er kandidierte 2020 zur Wiederwahl gegen den Demokraten Joe Biden. Nachdem Trump sowohl die Volks- als auch die Wahlstimmen verloren hatte, lehnte er es ab, die Wahlergebnisse zu akzeptieren, und führte mehrere Kampagnen vor Gericht und in den Medien durch, um seine Ansprüche zu fördern. Er tritt der Liste der Präsidenten für eine Amtszeit bei, von denen der jüngste sein republikanischer Landsmann George HW Bush war.

 

Präsidentschaftskampagne von 2016

Trump kündigte an, dass er am 16. Juni 2015 die Nominierung des republikanischen Präsidenten anstrebe. Seine Rede war überwiegend negativ und berührte Themen wie illegale Einwanderung, Terrorismus und den Verlust von Arbeitsplätzen, die während seines Wahlkampfs im Verlauf des Wahlzyklus mitschwingen würden.

Die dunkelsten Zeilen von Trumps Rede beinhalten:

  • „Die USA sind zu einer Müllhalde für die Probleme aller anderen geworden.“
  • „Unser Land ist in ernsthaften Schwierigkeiten. Wir haben keine Siege mehr. Früher hatten wir Siege, aber wir haben sie nicht.“
  • „Wenn Mexiko seine Leute schickt, schicken sie nicht ihr Bestes. Sie schicken dich nicht. Sie schicken dich nicht. Sie schicken Leute, die viele Probleme haben, und sie bringen diese Probleme mit uns. Sie bringen Drogen. Sie bringen Verbrechen. Sie sind Vergewaltiger. Und einige, nehme ich an, sind gute Leute. „
  • „Leider ist der amerikanische Traum tot.“

Trump hat die Kampagne größtenteils selbst finanziert.

Er wurde von vielen führenden Konservativen kritisiert, die fragten, ob er wirklich ein Republikaner sei. Tatsächlich war Trump in den 2000er Jahren mehr als acht Jahre lang als Demokrat registriert worden. Und er hat Geld zu den Kampagnen von Bill und Hillary Clinton beigetragen .

Trump flirtete mit der Idee, auch 2012 für das Präsidentenamt zu kandidieren, und führte das diesjährige Feld der Hoffnungsträger des Republikanischen Weißen Hauses an, bis Umfragen zeigten, dass seine Popularität sank und er sich gegen den Start einer Kampagne entschied. Trump machte Schlagzeilen, als er private Ermittler dafür bezahlte, nach Hawaii zu reisen, um auf dem Höhepunkt der „Geburts“ -Bewegung nach der Geburtsurkunde von Präsident Barack Obama zu suchen, die seine Berechtigung, im Weißen Haus zu dienen, in Frage stellte .

 

Wo Donald Trump lebt

Trumps Privatadresse lautet 725 Fifth Avenue in New York City. Dies geht aus einer Kandidaturerklärung hervor, die er 2015 bei der Federal Election Commission eingereicht hat. Die Adresse ist der Standort des Trump Tower, eines 68-stöckigen Wohn- und Geschäftshauses in Manhattan. Trump wohnt in den obersten drei Stockwerken des Gebäudes.

Er besitzt jedoch mehrere andere Wohnimmobilien.

 

Wie Donald Trump sein Geld verdient

Trump leitet Dutzende von Unternehmen und ist Mitglied zahlreicher Unternehmensvorstände. Dies geht aus einer persönlichen finanziellen Offenlegung hervor, die er beim US-amerikanischen Office of Government Ethics eingereicht hat, als er als Präsident kandidierte. Er hat gesagt, er sei bis zu 10 Milliarden Dollar wert, obwohl Kritiker vorgeschlagen haben, dass er viel weniger wert ist.

Und vier von Trumps Unternehmen haben im Laufe der Jahre einen Insolvenzschutz nach Kapitel 11 beantragt. Dazu gehören das Taj Mahal in Atlantic City, New Jersey; Trump Plaza in Atlantic City; Trump Hotels und Casinos Resorts; und Trump Entertainment Resorts.

Donald Trumps Insolvenz war seine Art, das Gesetz zu nutzen, um diese Unternehmen zu retten.

„Weil ich die Gesetze dieses Landes angewendet habe, genau wie die größten Menschen, über die Sie jeden Tag im Geschäft lesen, die Gesetze dieses Landes, die Kapitelgesetze, verwendet haben, um einen großartigen Job für mein Unternehmen, meine Mitarbeiter, mich und meine zu machen Familie“, sagte Trump bei einer Debatte im Jahr 2015.

Trump hat Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe bekannt gegeben aus:

  • Wohn- und Gewerbeimmobilienunternehmen, sein lukrativster Beruf.
  • Betrieb des Trump National Golf Club, der weltweit 17 Golfplätze und Golfresorts unterhält, darunter in Schottland, Irland und Dubai.
  • Betrieb des Mar-A-Lago Club Resorts in Palm Beach, Florida.
  • Er besaß den Miss Universe-Festzug, aus dem er Einnahmen in Höhe von 3,4 Millionen US-Dollar erzielte.
  • Betrieb von Restaurants.
  • Betrieb einer Eisbahn in New York City, für die er ein Einkommen von 8,7 Millionen US-Dollar verzeichnete.
  • Vortragsverpflichtungen, von denen einige 450.000 US-Dollar einbringen.
  • Eine Rente der Screen Actors Guild, die ihm 110.228 US-Dollar pro Jahr aus seinen Rollen in Fernsehfilmen von The Jeffersons im Jahr 1981 zahlt  . Trump trat auch in Zoolander und Home Alone 2: Lost in New York auf . Er hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
  • Seine Auftritte in der Reality-Fernsehsendung  The Apprentice  and Celebrity Apprentice , die ihm über einen Zeitraum von 11 Jahren 214 Millionen US-Dollar einbrachte, hieß es in der Kampagne.

 

Bücher von Donald Trump

Trump hat mindestens 15 Bücher über Business und Golf geschrieben. Das meistgelesene und erfolgreichste seiner Bücher ist The Art of the Deal , das 1987 von Random House veröffentlicht wurde. Trump erhält nach Angaben des Bundes jährliche Lizenzgebühren im Wert von 15.001 bis 50.000 US-Dollar aus dem Verkauf des Buches. Er erhält außerdem ein jährliches Einkommen von 50.000 und 100.000 US-Dollar aus dem Verkauf von  Time to Get Tough , das 2011 von Regnery Publishing veröffentlicht wurde.

Trumps andere Bücher beinhalten:

  • Trump: Surviving at the Top , veröffentlicht 1990 von Random House
  • Die Kunst des Comebacks , veröffentlicht 1997 von Random House
  • The America We Deserve , veröffentlicht im Jahr 2000 von Renaissance Books
  • How to Get Rich , veröffentlicht 2004 von Random House
  • Think Like a Billionaire , veröffentlicht 2004 von Random House
  • Der Weg nach oben , veröffentlicht 2004 von Bill Adler Books
  • Die beste Immobilienberatung, die ich je erhalten habe , veröffentlicht 2005 von Thomas Nelson Inc.
  • Der beste Golf-Rat, den ich je erhalten habe , veröffentlicht 2005 von Random House
  • Think Big and Kick Ass , veröffentlicht 2007 von HarperCollins Publishers
  • Trump 101: Der Weg zum Erfolg , veröffentlicht 2007 von John Wiley & Sons
  • Warum wir möchten, dass Sie reich sind , veröffentlicht 2008 von Plata Publishing
  • Never Give Up , veröffentlicht 2008 von John Wiley & Sons
  • Think Like a Champion , veröffentlicht 2009 von Vanguard Press

 

Bildung

Trump erwarb einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der renommierten Wharton School der University of Pennsylvania. Trump schloss die Universität 1968 ab. Zuvor hatte er die Fordham University in New York City besucht.

Als Kind ging er an der New York Military Academy zur Schule.

 

Persönliches Leben

Trump wurde am 14. Juni 1946 im New Yorker Stadtteil Queens, New York, als Sohn von Frederick C. und Mary MacLeod Trump geboren. Trump ist eines von fünf Kindern.

Er hat gesagt, er habe viel von seinem Geschäftssinn von seinem Vater gelernt.

„Ich habe in einem kleinen Büro mit meinem Vater in Brooklyn und Queens angefangen, und mein Vater sagte – und ich liebe meinen Vater. Ich habe so viel gelernt. Er war ein großartiger Unterhändler. Ich habe so viel gelernt, nur zu seinen Füßen zu sitzen und mit Blöcken zu spielen Ich höre ihm zu, wie er mit Subunternehmern verhandelt „, sagte Trump im Jahr 2015.

Trump ist seit Januar 2005 mit Melania Knauss verheiratet.

Trump war zuvor zweimal verheiratet und beide Beziehungen endeten mit einer Scheidung. Trumps erste Ehe mit Ivana Marie Zelníčková dauerte ungefähr 15 Jahre, bevor sich das Paar im März 1992 scheiden ließ. Seine zweite Ehe mit Marla Maples dauerte weniger als sechs Jahre, bevor sich das Paar im Juni 1999 scheiden ließ.

Trump hat fünf Kinder. Sie sind:

  • Donald Trump Jr. mit der ersten Frau Ivana.
  • Eric Trump mit der ersten Frau Ivana.
  • Ivanka Trump mit der ersten Frau Ivana.
  • Tiffany Trump mit der zweiten Frau Marla.
  • Barron Trump mit der dritten Frau Melania.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.