Wissenschaft

Zucker in Wasser lösen: Chemische oder physikalische Veränderung?

Ist das Auflösen von Zucker in Wasser ein Beispiel für eine chemische oder physikalische Veränderung. Dieser Prozess ist ein wenig komplizierter als die meisten zu verstehen, aber wenn man sich die Definition aussehen von chemischen und physikalischen Veränderungen, werden Sie sehen , wie es funktioniert. Hier finden Sie die Antwort und eine Erklärung des Prozesses.

 

Auflösung mit Veränderung in Verbindung bringen

Das Auflösen von Zucker in Wasser ist ein Beispiel für eine physikalische Veränderung. Hier ist der Grund: Eine chemische Veränderung bringt neue chemische Produkte hervor. Damit Zucker in Wasser eine chemische Veränderung darstellt, müsste sich etwas Neues ergeben. Eine chemische Reaktion müsste stattfinden. Das Mischen von Zucker und Wasser erzeugt jedoch einfach … Zucker in Wasser! Die Substanzen können ihre Form ändern, aber nicht ihre Identität. Das ist eine körperliche Veränderung.

Eine Möglichkeit, einige physikalische Veränderungen (nicht alle) zu identifizieren, besteht darin, zu fragen, ob die Ausgangsmaterialien oder Reaktanten dieselbe chemische Identität wie die Endmaterialien oder Produkte haben. Wenn Sie das Wasser aus einer Zucker-Wasser-Lösung verdampfen, bleibt Zucker übrig.

 

Ob das Auflösen eine chemische oder physikalische Veränderung ist

Jedes Mal, wenn Sie eine kovalente Verbindung wie Zucker auflösen, sehen Sie eine physikalische Veränderung. Die Moleküle werden im Lösungsmittel weiter auseinander, aber sie ändern sich nicht.

Es ist jedoch umstritten, ob das Auflösen einer ionischen Verbindung (wie Salz) eine chemische oder physikalische Veränderung darstellt, da eine chemische Reaktion stattfindet, bei der das Salz in Wasser in seine Ionenbestandteile (Natrium und Chlorid) zerfällt. Die Ionen zeigen andere Eigenschaften als die ursprüngliche Verbindung. Das deutet auf eine chemische Veränderung hin. Wenn Sie dagegen das Wasser verdampfen, bleibt Salz übrig. Das scheint mit einer körperlichen Veränderung vereinbar zu sein. Für beide Antworten gibt es gültige Argumente. Wenn Sie also jemals bei einem Test danach gefragt werden, sollten Sie bereit sein, sich selbst zu erklären.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.