Geschichte & Kultur

Haben römische Soldaten Fleisch gegessen?

Wir wurden zu der Annahme gebracht, dass die alten Römer hauptsächlich Vegetarier waren und dass die Legionen, als sie mit den nordeuropäischen Barbaren in Kontakt kamen, Probleme hatten, das fleischreiche Essen zu ertragen.

Die Tradition, dass die Legionen im Lager fast vegetarisch sind, ist für die frühe republikanische Ära sehr glaubwürdig. Ich glaube, Skorbut-Referenzen sind zuverlässig. In der zweiten Hälfte des 2. Jahrhunderts v. Chr. Hatte sich die gesamte römische Welt geöffnet und fast alle Aspekte von Das römische Leben, einschließlich der Ernährung, hatte sich seit den „alten Tagen“ geändert. Mein einzigen Punkt ist , dass Josephus und Tacitus konnte nicht genau die frühe oder mittlere republikanische Diät Chronik. Cato die einzige Quelle ist , die nahe kommt, und er ist ganz am Ende der Ära (und ein Kohl – Freak – Boot).
[2910.168] REYNOLDSDC

Vielleicht ist das zu simpel. Vielleicht waren die römischen Soldaten nicht gegen eine tägliche fleischzentrierte Mahlzeit. RW Davies in „The Roman Military Diet“, veröffentlicht 1971 in „Britannia“, argumentiert auf der Grundlage seiner Lektüre von Geschichte, Epigraphik und archäologischen Funden, dass römische Soldaten in der ganzen Republik und im Imperium Fleisch aßen.

 

Ausgegrabene Knochen enthüllen Diätdetails

Ein Großteil von Davies ‚Arbeiten in „The Roman Military Diet“ ist Interpretation, aber ein Teil davon ist eine wissenschaftliche Analyse von Knochen, die von römischen, britischen und deutschen Militärstätten aus dem Augustus bis zum dritten Jahrhundert ausgegraben wurden. Aus der Analyse wissen wir, dass die Römer Ochsen, Schafe, Ziegen, Schweine, Hirsche, Eber und Hasen aßen, an den meisten Orten und in einigen Gebieten Elche, Wölfe, Füchse, Dachs, Biber, Bären, Wühlmäuse, Steinböcke und Otter . Gebrochene Rindfleischknochen deuten auf die Extraktion von Mark für die Suppe hin. Neben den Tierknochen fanden Archäologen Geräte zum Braten und Kochen des Fleisches sowie zur Herstellung von Käse aus der Milch domestizierter Tiere. Beliebt waren auch Fisch und Geflügel, letztere besonders für Kranke.

 

Römische Soldaten aßen (und tranken vielleicht) hauptsächlich Getreide

RW Davies sagt nicht, dass die römischen Soldaten hauptsächlich Fleischesser waren. Ihre Ernährung bestand hauptsächlich aus Getreide: hauptsächlich Weizen. Gerste und Hafer, aber auch Dinkel und Roggen. So wie römische Soldaten Fleisch nicht mögen sollten, sollten sie auch Bier verabscheuen; wenn man bedenkt, dass es ihrem einheimischen römischen Wein weit unterlegen ist. Davies stellt diese Annahme in Frage, als er sagt, ein entlassener germanischer Soldat habe sich gegen Ende des ersten Jahrhunderts dazu entschlossen, das römische Militär mit Bier zu versorgen.

 

Republikanische und kaiserliche Soldaten waren wahrscheinlich nicht so unterschiedlich

Es könnte argumentiert werden, dass die Informationen über römische Soldaten der Kaiserzeit für die frühere republikanische Zeit irrelevant sind . Aber auch hier argumentiert RW Davies, dass es Beweise aus der republikanischen Zeit der römischen Geschichte für den Fleischkonsum von Soldaten gibt: „Als Scipio 134 v. Chr. Der Armee in Numantia die militärische Disziplin wieder einführte , befahl er, dass die Truppen nur so ihre essen könnten Fleisch wurde durch Braten oder Kochen. “ Es würde keinen Grund geben, das Vorbereitungsverfahren zu besprechen, wenn sie es nicht essen würden. Q. Caecilius Metellus Numidicus machte 109 v. Chr. Eine ähnliche Regel

Davies erwähnt auch eine Passage aus Suetonius ‚Biographie von Julius Cäsar, in der Cäsar dem Volk von Rom eine großzügige Spende von Fleisch machte.

XXXVIII. Jedem Fußsoldaten in seinen Veteranenlegionen gab er neben den zweitausend Sesterzen, die er zu Beginn des Bürgerkriegs bezahlte, zwanzigtausend weitere in Form von Preisgeldern. Er teilte ihnen ebenfalls Land zu, aber nicht in der Nähe, dass die ehemaligen Besitzer nicht vollständig enteignet werden könnten. Dem Volk von Rom gab er neben zehn Modi Mais und ebenso vielen Pfund Öl dreihundert Sesterzen einen Mann, den er ihnen früher versprochen hatte, und hundert mehr für jeden für die Verzögerung bei der Erfüllung seiner Verpflichtung … Zu all dem fügte er eine öffentliche Unterhaltung und eine Verteilung von Fleisch hinzu …
Suetonius: Julius Caesar

 

Mangelnde Kühlung bedeutet, dass Sommerfleisch verdorben wäre

Davies listet eine Passage auf, die zur Verteidigung der Idee eines vegetarischen Militärs während der republikanischen Zeit verwendet wurde: „‚Corbulo und seine Armee, obwohl sie im Kampf keine Verluste erlitten hatten, waren von Engpässen und Anstrengungen erschöpft und wurden zur Abwehr getrieben Hunger durch das Essen des Tierfleisches. Außerdem war das Wasser kurz, der Sommer lang … ‚“Davies erklärt, dass Soldaten in der Hitze des Sommers und ohne Salz, um das Fleisch zu konservieren, es aus Angst nicht essen wollten krank werden von verdorbenem Fleisch.

 

Soldaten könnten mehr Proteinkraft in Fleisch als Getreide tragen

Davies sagt nicht, dass die Römer selbst in der Kaiserzeit hauptsächlich Fleischesser waren, aber er sagt, dass es Grund gibt, die Annahme in Frage zu stellen, dass römische Soldaten mit ihrem Bedarf an hochwertigem Protein und der Menge an Nahrung, die sie hatten, zu begrenzen Fleisch zu tragen, vermieden. Die literarischen Passagen sind mehrdeutig, aber der römische Soldat, zumindest aus der Kaiserzeit, aß Fleisch und wahrscheinlich regelmäßig. Es könnte argumentiert werden, dass sich die römische Armee zunehmend aus Nicht-Römern / Italienern zusammensetzte: Der spätere römische Soldat stammte möglicherweise eher aus Gallien oder Germanien, was möglicherweise eine ausreichende Erklärung für die fleischfressende Ernährung des kaiserlichen Soldaten darstellt oder nicht. Dies scheint ein weiterer Fall zu sein, in dem es zumindest Grund gibt, die konventionelle Weisheit (hier Fleisch meiden) in Frage zu stellen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.