Geschichte & Kultur

Profil von Demeter der griechischen Göttin

Demeter ist eine Göttin der Fruchtbarkeit, des Getreides und der Landwirtschaft. Sie ist als reife Mutterfigur dargestellt. Obwohl sie die Göttin ist, die die Menschheit über Landwirtschaft unterrichtet hat, ist sie auch die Göttin, die für die Schaffung des Winters und eines mysteriösen religiösen Kultes verantwortlich ist. Sie wird normalerweise von ihrer Tochter Persephone begleitet.

 

Die Herkunftsfamilie

Demeter war eine Tochter der Titanen Cronus und Rhea und somit eine Schwester der Göttinnen Hestia und Hera sowie der Götter Poseidon, Hades und Zeus.

 

Demeter in Rom

Die Römer bezeichneten Demeter als Ceres. Der römische Kult von Ceres wurde ursprünglich von griechischen Priesterinnen gedient , so Cicero in seiner Pro Balbo-Rede. Für die Passage siehe Turas Ceres. In „Graeco Ritu: Eine typisch römische Art, die Götter zu ehren“ [ Harvard Studies in Classical Philology , Vol. 97, Griechenland in Rom: Einfluss, Integration, Widerstand (1995), S. 15-31], sagt der Autor John Scheid, dass der ausländische griechische Kult von Ceres Mitte des 3. Jahrhunderts v. Chr. Nach Rom importiert wurde

Ceres wurde im Zusammenhang mit einem dreitägigen Mai-Ambarvalia-Festival nach „Tibullus and the Ambarvalia“ von C. Bennett Pascal im American Journal of Philology , Vol. 3, auch als Dea Dia bezeichnet . 109, Nr. 4 (Winter, 1988), S. 523-536. Siehe auch Ovids Amores-Buch III.X in englischer Übersetzung: „Kein Sex – Es ist das Festival von Ceres“ .

 

Attribute

Die Attribute von Demeter sind ein Bündel Getreide, ein konischer Kopfschmuck, ein Zepter, eine Fackel und eine Opferschale.

 

Persephone und Demeter

Die Geschichte von Demeter wird normalerweise mit der Geschichte der Entführung ihrer Tochter Persephone kombiniert . Lesen Sie diese Geschichte in der Homerischen Hymne an Demeter.

 

Eleusinian Mystery

Demeter und ihre Tochter stehen im Zentrum des am weitesten verbreiteten griechischen Mysterienkultes (der Eleusinian Mysteries), einer Mysterienreligion, die in Griechenland und im Römischen Reich beliebt war . Benannt nach dem Ort in Eleusis, könnte der Mysterienkult laut Helene P. Foley in der homerischen Hymne an Demeter in der mykenischen Zeit begonnen haben : Übersetzung, Kommentar und interpretative Essays . Sie sagt, dass wesentliche Überreste des Kultes im 8. Jahrhundert v. Chr. Beginnen und dass die Goten das Heiligtum einige Jahre vor Beginn des 5. Jahrhunderts n. Chr. Zerstörten. Die Homerische Hymne an Demeter ist die älteste Aufzeichnung der eleusinischen Mysterien, aber es ist eine Geheimnis und wir wissen nicht wirklich, was passiert ist.

 

Mythen mit Demeter

Zu den Mythen über Demeter (Ceres), die von Thomas Bulfinch wiederholt wurden, gehören:

  • Proserpin
  • Die ländlichen Gottheiten
  • Amor und Psyche

 

Orphische Hymne an Demeter (Ceres)

Oben habe ich einen Link zur sogenannten Homerischen Hymne an Demeter (in gemeinfreier englischer Übersetzung) bereitgestellt. Es erzählt von der Entführung von Demeters Tochter Persephone und den Prüfungen, die die Mutter durchgemacht hat, um sie wiederzufinden. Die Orphic-Hymne malt ein Bild der pflegenden Fruchtbarkeitsgöttin.

XXXIX.
ZU CERES.

O universelle Mutter, Ceres ist der berühmte
August, die Quelle des Reichtums, und verschiedene Namen: 2
Große Krankenschwester, großzügig, gesegnet und göttlich,
die sich in Frieden freut, Mais zu nähren, ist deine:
Göttin des Samens, von Früchten reichlich, schön, 5
Ernte und Dreschen sind deine ständige Sorge;
Wer auf Eleusinas Sitzen wohnt, hat sich zurückgezogen,
reizende, entzückende Königin, bei allen Wünschen.
Krankenschwester aller Sterblichen, deren gütiger Verstand
zuerst Ochsen an das Joch pflügte, das eingesperrt war; 10
Und gab den Menschen, was die
Bedürfnisse der Natur erfordern, mit reichlichen Mitteln der Glückseligkeit, die alle begehren.
In grün blühendem Grün zu Ehren hell,
Assessor des großen Bacchus, Licht tragend:

Wir freuen uns über die Sicheln der Schnitter, gütig, 15 deren Natur klar, irdisch, rein ist, finden wir.
Erfolgreich, ehrwürdig, göttliche Krankenschwester,
deine Tochter liebend, heilige Proserpine:
Ein Auto mit Drachen, das du führen sollst, 19
und Orgien, die um deinen Thron singen, um zu reiten: 20
Nur gezeugte, viel produzierende Königin,
Alle Blumen sind deine und Früchte von schönem Grün.
Helle Göttin, komm, mit Sommers reichem Anstieg
Schwellung und schwanger, führender lächelnder Frieden;
Komm mit fairer Eintracht und kaiserlicher Gesundheit, 25
und verbinde mit diesen einen notwendigen Vorrat an Reichtum.

Aus: Die Hymnen des Orpheus
Übersetzt von Thomas Taylor [1792]

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.