Computerwissenschaften

ROM-Definition (Read Only Memory)

Definition: Read Only Memory (ROM) ist ein Computerspeicher, in dem Daten und Anwendungen dauerhaft gespeichert werden können. Es gibt verschiedene Arten von ROMs mit Namen wie EPROM (löschbares ROM) oder EEPROM (elektrisch löschbares ROM).

Im Gegensatz zum RAM geht beim Ausschalten eines Computers der Inhalt des ROM nicht verloren. EPROM oder EEPROM können ihren Inhalt durch eine spezielle Operation neu schreiben lassen. Dies wird als „Flashing the EPROM“ bezeichnet. Dieser Begriff entstand, weil ultraviolettes Licht verwendet wird, um den Inhalt des EPROM zu löschen.

Auch bekannt als: Nur-Lese-Speicher

Alternative Schreibweisen: EPROM, EEPROM

Beispiele: Eine neue Version des BIOS wurde in das EPROM geflasht

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.