Wissenschaft

Keimbildungsdefinition (Chemie und Physik)

 

Keimbildungsdefinition

Nukleation ist der Prozess , bei dem Tröpfchen der Flüssigkeit kann kondensiert aus einem Dampf. oder Blasen von Gas in einer Form kann siedende Flüssigkeit. Die Nukleation kann auch auftreten , Kristall Lösung wachsen neue Kristalle. Es wird in Gasen gesehen, wenn winzige Blasen zu größeren verschmelzen. Im Allgemeinen ist die Keimbildung ein selbstorganisierender Prozess, der zu einer neuen thermodynamischen Phase oder einer selbstorganisierten Struktur führt.

Die Keimbildung wird durch den Grad der Verunreinigungen in einem System beeinflusst, die Oberflächen zur Unterstützung der Montage bereitstellen können. Bei der heterogenen Keimbildung beginnt die Organisation an Keimbildungspunkten auf Oberflächen. Bei der homogenen Keimbildung erfolgt die Organisation von einer Oberfläche weg. Beispielsweise sind Zuckerkristalle, die an einer Schnur wachsen, ein Beispiel für eine heterogene Keimbildung. Ein weiteres Beispiel ist die Kristallisation einer Schneeflocke um ein Staubpartikel. Ein Beispiel für eine homogene Keimbildung ist das Wachstum von Kristallen in einer Lösung anstelle einer Behälterwand.

 

Beispiele für die Keimbildung

  • Staub und Schadstoffe bilden Keimbildungsstellen für Wasserdampf in der Atmosphäre, um Wolken zu bilden.
  • Impfkristalle stellen Keimbildungsstellen für das Kristallwachstum bereit.
  • Bei der Eruption von Diet Coke und Mentos bieten die Mentos-Bonbons Keimbildungsstellen für die Bildung von Kohlendioxidblasen.
  • Wenn Sie Ihren Finger in ein Glas Soda legen, bilden sich Kohlendioxidblasen.
Kohlendioxidblasen bilden Keime an einem Finger. Arie Melamed-Katz

 

Quellen

  • Pruppacher, HR; Klett JD (1997). Mikrophysik von Wolken und Niederschlag .
  • Sear, RP (2007). „Keimbildung: Theorie und Anwendungen auf Proteinlösungen und kolloidale Suspensionen“ (PDF). Zeitschrift für Physik: Kondensierte Materie . 19 (3): 033101. doi: 10.1088 / 0953-8984 / 19/3/033101

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.