Wissenschaft

Neutralisationsdefinition in der Chemie

Eine Neutralisationsreaktion ist eine chemische Reaktion zwischen einer Säure und einer Base, die eine  neutralere Lösung erzeugt (näher an einem  pH von 7). Der endgültige pH-Wert hängt von der Stärke der Säure und Base in der Reaktion ab. Am Ende einer Neutralisationsreaktion in Wasser verbleiben keine überschüssigen Wasserstoff- oder Hydroxidionen.

 

Neutralisationsbeispiele

Das klassische Beispiel für eine Neutralisation ist die Reaktion zwischen einer Säure und einer Base unter Bildung von Salz und Wasser:

Säure + Base → Salz + Wasser

Zum Beispiel:

HCl + NaOH → NaCl + H 2 O.

Der rechte Pfeil zeigt an, dass die Reaktion abgeschlossen ist, um das Produkt zu bilden. Während das klassische Beispiel gültig ist, lautet ein allgemeinerer Ausdruck, der auf der Bronsted-Lowry-Säure-Base-Theorie basiert:

AH + B → A + BH

Zum Beispiel:

HSO 4 + OH → SO 4 2- + H 2 O.

ist auch ein Beispiel für eine Neutralisationsreaktion.

 

Stark gegen schwache Säuren und Basen

Während starke Säuren und starke Basen vollständig dissoziieren, dissoziieren schwache Säuren und Basen nur teilweise unter Bildung eines Gleichgewichtsgemisches. Die Neutralisation bleibt unvollständig. Daher wird der rechte Pfeil durch Pfeile ersetzt, die sowohl auf Produkte als auch auf Reaktanten zeigen. Ein Beispiel für eine Neutralisation mit einer schwachen Säure und Base wäre:

AH + B ⇌ A + BH +

 

Quelle

  • Steven S. Zumdahl (2009). Chemische Prinzipien  (6. Aufl.). New York: Houghton Mifflin Company. S. 319–324.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.