Bildende Kunst

Was ist die Definition von Betonung in der Kunst?

Emphasis ist ein Prinzip der Technik. die zu jeder Zeit tritt ein Element einer Dominanz Stück des Künstlers gegeben. Mit anderen Worten, der Künstler hebt einen Teil der Arbeit hervor, um zuerst den Blick des Betrachters dorthin zu lenken.

 

Warum ist der Schwerpunkt wichtig?

Der Schwerpunkt wird in der Kunst verwendet, um die Aufmerksamkeit des Betrachters auf einen bestimmten Bereich oder ein bestimmtes Objekt zu lenken. Dies ist normalerweise der Schwerpunkt oder das Hauptthema des Kunstwerks. Zum Beispiel möchte der Künstler bei einem Porträtgemälde normalerweise, dass Sie zuerst das Gesicht der Person sehen. Sie verwenden Techniken wie Farbe, Kontrast und Platzierung, um sicherzustellen, dass in diesem Bereich Ihr Auge zuerst angezogen wird.

Jedes Kunstwerk kann mehr als einen Schwerpunkt haben. Man dominiert jedoch typischerweise über alle anderen. Wenn zwei oder mehr gleich wichtig sind, weiß Ihr Auge nicht, wie es zu interpretieren ist. Diese Verwirrung kann dazu führen, dass Sie keine ansonsten gute Arbeit genießen.

Unterordnung wird verwendet, um die sekundären oder Akzentelemente des Kunstwerks zu beschreiben. Während Künstler den Schwerpunkt betonen, können sie auch die anderen Elemente herabsetzen, um sicherzustellen, dass das Hauptthema hervorsticht. Ein Künstler kann beispielsweise Rot für das Motiv verwenden, während der Rest des Gemäldes in sehr gedämpften Brauntönen verbleibt. Das Auge des Betrachters wird automatisch auf diesen Farbtupfer gelenkt.

Man könnte argumentieren, dass alle würdigen Kunstwerke einen Schwerpunkt haben. Wenn einem Stück dieses Prinzip fehlt, kann es für das Auge eintönig und langweilig erscheinen. Einige Künstler spielen jedoch mit der mangelnden Betonung des Zwecks und verwenden ihn, um ein visuell wirkungsvolles Stück zu schaffen.

Andy Warhols „Campbell’s Soup Cans“ (1961) sind ein perfektes Beispiel für die mangelnde Betonung. Wenn die Serie von Leinwänden an die Wand gehängt wird, fehlt der gesamten Baugruppe ein reales Motiv. Das Ausmaß der Wiederholung der Sammlung hinterlässt dennoch einen Eindruck.

 

Wie Künstler Betonung hinzufügen

Häufig wird eine Betonung durch Kontrast erreicht. Der Kontrast kann auf verschiedene Arten erzielt werden, und Künstler wenden häufig mehr als eine Technik in einem Stück an.

Ein Kontrast in Farbe, Wert und Textur kann Sie sicherlich zu einem bestimmten Bereich führen. Wenn ein Objekt wesentlich größer oder im Vordergrund ist, wird es zum Mittelpunkt, da uns die Perspektive oder Tiefe anzieht.

Viele Künstler werden ihr Thema auch strategisch in der Komposition in Bereichen platzieren, von denen bekannt ist, dass sie Aufmerksamkeit erregen. Das mag direkt in der Mitte sein, aber meistens ist es auf der einen oder anderen Seite. Es kann auch durch Platzierung, Ton oder Tiefe von anderen Elementen isoliert sein.

Eine weitere Möglichkeit, die Betonung zu erhöhen, ist die Verwendung von Wiederholungen. Wenn Sie eine Reihe ähnlicher Elemente haben, unterbrechen Sie dieses Muster auf irgendeine Weise, was natürlich bemerkt wird.

 

Auf der Suche nach Schwerpunkt

Achten Sie beim Kunststudium auf die Betonung. Schauen Sie sich an, wie jedes Kunstwerk Ihren Blick auf natürliche Weise auf das Stück richtet. Mit welchen Techniken hat der Künstler dies erreicht? Was wollten sie, dass du auf den ersten Blick siehst?

Manchmal ist die Betonung sehr subtil und manchmal ist es alles andere als. Dies sind die kleinen Überraschungen, die Künstler uns hinterlassen, und ihre Entdeckung macht kreative Arbeiten so interessant.

 

Quellen und weiterführende Literatur

  • Ackerman, Gerald M. “ Lomazzos Abhandlung über die Malerei .“ The Art Bulletin 49.4 (1967): 317–26. Drucken.
  • Galenson, David W. „Malen außerhalb der Grenzen: Muster der Kreativität in der modernen Kunst.“ Cambridge, MA: Harvard University Press, 2001.
  • Mayer, Ralph. „Das Handbuch des Künstlers für Materialien und Techniken.“ 3rd ed. New York: Viking Press, 1991.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.