Wissenschaft

Was ist Dekantieren und wie funktioniert es?

Das Dekantieren ist ein Verfahren zum Trennen von Gemischen  durch Entfernen einer flüssigen Schicht, die frei von einem Niederschlag ist. oder der aus einer Lösung abgelagerten Feststoffe. Der Zweck kann darin bestehen, ein Dekantiermittel (Flüssigkeit frei von Partikeln) zu erhalten oder den Niederschlag wiederzugewinnen.

Das Dekantieren beruht auf der Schwerkraft, um den Niederschlag aus der Lösung herauszuziehen, so dass immer ein gewisser Produktverlust auftritt, entweder durch den Niederschlag, der nicht vollständig aus der Lösung herausfällt, oder durch Flüssigkeit, die beim Trennen vom festen Teil verbleibt.

 

Die Karaffe

Ein als Dekanter bezeichnetes Stück Glas wird zum Dekantieren verwendet. Es gibt verschiedene Dekanter-Designs. Eine einfache Version ist eine Weinkaraffe, die einen breiten Körper und einen schmalen Hals hat. Wenn Wein gegossen wird, bleiben Feststoffe im Boden des Dekanters.

Im Falle von Wein besteht der Feststoff normalerweise aus Kaliumbitartratkristallen. Für chemische Trennungen kann ein Dekanter einen Absperrhahn oder ein Ventil zum Ablassen des Niederschlags oder der dichten Flüssigkeit aufweisen, oder er kann eine Trennwand zum Trennen von Fraktionen aufweisen.

 

Wie das Dekantieren funktioniert

Das Dekantieren erfolgt, um Partikel von einer Flüssigkeit zu trennen, indem sich die Feststoffe am Boden der Mischung absetzen und den partikelfreien Teil der Flüssigkeit abgießen.

 

Beispiele für Dekantierung

Beispielsweise wird eine Mischung (möglicherweise aus einer Fällungsreaktion. stehen gelassen, so dass die Schwerkraft Zeit hat, den Feststoff auf den Boden eines Behälters zu ziehen. Der Prozess wird Sedimentation genannt.

Die Verwendung der Schwerkraft funktioniert nur, wenn der Feststoff weniger dicht als die Flüssigkeit ist. Klares Wasser kann aus Schlamm gewonnen werden, indem einfach Zeit gelassen wird, damit sich die Feststoffe vom Wasser trennen.

Die Trennung kann durch Zentrifugation verbessert werden. Wenn eine Zentrifuge verwendet wird, kann der Feststoff zu einem Pellet verdichtet werden, wodurch das Dekantieren mit minimalem Flüssigkeits- oder Feststoffverlust abgegossen werden kann.

 

Trennen von 2 oder mehr Flüssigkeiten

Eine andere Methode besteht darin, zwei  nicht mischbare. nicht mischbare) Flüssigkeiten trennen zu lassen und die leichtere Flüssigkeit zu gießen oder abzusaugen.

Ein häufiges Beispiel ist das Dekantieren von Öl und Essig. Wenn sich eine Mischung der beiden Flüssigkeiten absetzen kann, schwimmt das Öl auf dem Wasser, so dass die beiden Komponenten getrennt werden können. Kerosin und Wasser können auch durch Dekantieren getrennt werden.

Die beiden Dekantierungsformen können kombiniert werden. Dies ist besonders nützlich, wenn es wichtig ist, den Verlust eines festen Niederschlags zu minimieren. In diesem Fall kann sich die ursprüngliche Mischung absetzen oder zentrifugiert werden, um das Dekantiermittel und das Sediment zu trennen.

Anstatt die Flüssigkeit sofort abzusaugen, kann eine zweite nicht mischbare Flüssigkeit hinzugefügt werden, die dichter als das Dekantiermittel ist und nicht mit dem Sediment reagiert. Wenn sich diese Mischung absetzen kann, schwimmt das Dekantiermittel auf der anderen Flüssigkeit und dem Sediment.

Das gesamte Dekantiermittel kann mit minimalem Niederschlagsverlust entfernt werden (mit Ausnahme einer winzigen Menge, die in der Mischung schwimmt). Im Idealfall hat die hinzugefügte nicht mischbare Flüssigkeit einen ausreichend hohen Dampfdruck, dass sie verdampft und das gesamte Sediment zurückbleibt.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.