Wissenschaft

Definition der Celsius-Temperaturskala

Die Celsius-Temperaturskala ist eine gängige System Internationale (SI) -Temperaturskala (die offizielle Skala ist Kelvin). Die Celsius-Skala basiert auf einer abgeleiteten Einheit, die durch Zuweisen der Temperaturen von 0 ° C und 100 ° C zu den Gefrier- bzw. Siedepunkten von Wasser bei 1 atm Druck definiert wird. Genauer gesagt wird die Celsius-Skala durch den absoluten Nullpunkt und den Tripelpunkt definiertvon reinem Wasser. Diese Definition ermöglicht eine einfache Umrechnung zwischen der Celsius- und der Kelvin-Temperaturskala, sodass der absolute Nullpunkt als genau 0 K und –273,15 ° C definiert ist. Der Tripelpunkt von Wasser ist als 273,16 K (0,01 ° C; 32,02 ° F) definiert. Das Intervall zwischen einem Grad Celsius und einem Kelvin ist genau gleich. Beachten Sie, dass der Grad in der Kelvin-Skala nicht verwendet wird, da es sich um eine absolute Skala handelt.

Die Celsius-Skala ist nach Anders Celsius benannt, einem schwedischen Astronomen, der eine ähnliche Temperaturskala entwickelt hat. Vor 1948, als die Waage in Celsius umbenannt wurde, war sie als Celsius-Skala bekannt. Die Begriffe Celsius und Celsius bedeuten jedoch nicht genau dasselbe. Eine Celsius-Skala hat 100 Stufen, z. B. die Gradeinheiten zwischen Einfrieren und Kochen von Wasser. Die Celsius-Skala ist somit ein Beispiel für eine Celsius-Skala. Die Kelvin-Skala ist eine weitere Celsius-Skala.

Auch bekannt als: Celsius-Skala, Celsius-Skala

Häufige Rechtschreibfehler: Celcius-Skala

 

Intervall versus Verhältnis Temperaturskalen

Die Celsius-Temperaturen folgen eher einem relativen Skalen- oder Intervallsystem als einem absoluten Skalen- oder Verhältnissystem. Beispiele für Verhältnisskalen umfassen solche, die zum Messen von Abstand oder Masse verwendet werden. Wenn Sie den Wert der Masse verdoppeln (z. B. 10 kg bis 20 kg), wissen Sie, dass die doppelte Menge die doppelte Menge an Materie enthält und dass die Änderung der Menge an Materie von 10 auf 20 kg dieselbe ist wie von 50 auf 60 kg. Die Celsius-Skala funktioniert mit Wärmeenergie nicht so. Der Unterschied zwischen 10 ° C und 20 ° C und dem zwischen 20 ° C und 30 ° C beträgt 10 Grad, aber eine Temperatur von 20 ° C hat nicht die doppelte Wärmeenergie einer Temperatur von 10 ° C.

 

Umkehren der Skala

Eine interessante Tatsache bei der Celsius-Skala ist, dass die ursprüngliche Skala von Anders Celsius so eingestellt wurde, dass sie in die entgegengesetzte Richtung verläuft. Ursprünglich war die Waage so konzipiert, dass Wasser bei 0 Grad kochte und Eis bei 100 Grad schmolz! Jean-Pierre Christin schlug die Änderung vor.

 

Richtiges Format für die Aufzeichnung einer Celsius-Messung

Das Internationale Büro für Gewichte und Maße (BIPM) gibt an, dass eine Celsius-Messung folgendermaßen aufgezeichnet werden sollte: Die Zahl steht vor dem Gradsymbol und der Einheit. Zwischen der Zahl und dem Gradsymbol sollte ein Leerzeichen stehen. Zum Beispiel sind 50,2 ° C korrekt, während 50,2 ° C oder 50,2 ° C falsch sind.

 

Schmelzen, Kochen und Triple Point

Technisch basiert die moderne Celsius-Skala auf dem Tripelpunkt des Wiener Standard Mean Ocean Water und auf dem absoluten Nullpunkt, was bedeutet, dass weder der Schmelzpunkt noch der Siedepunkt von Wasser die Skala definieren. Der Unterschied zwischen der formalen und der gemeinsamen Definition ist jedoch so gering, dass er in der Praxis unbedeutend ist. Es gibt nur einen Unterschied von 16,1 Millikelvin zwischen dem Siedepunkt von Wasser, wenn man die ursprüngliche und die moderne Waage vergleicht. Um dies ins rechte Licht zu rücken: Wenn Sie sich in einer Höhe von 28 cm bewegen, ändert sich der Siedepunkt von Wasser um ein Millikelvin.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.