Wissenschaft

Schneiden Sie Blumenkonservierungsrezepte

Sie wissen, wenn Sie frische Schnittblumen in Wasser legen, hilft dies, sie vor dem Welken zu bewahren. Wenn Sie eine Packung Schnittblumenkonservierungsmittel von einem Floristen oder einem Geschäft haben, bleiben die Blumen viel länger frisch. Sie können Schnittblumenkonservierungsmittel jedoch selbst herstellen. Es gibt mehrere gute Rezepte, die aus üblichen Haushaltszutaten hergestellt werden.

 

Schlüssel, um geschnittene Blumen frisch zu halten

  • Gib ihnen Wasser.
  • Gib ihnen Essen.
  • Schützen Sie sie vor Verfall oder Infektion.
  • Halten Sie sie kühl und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.

Das Blumenkonservierungsmittel versorgt Blumen mit Wasser und Nahrung und enthält ein Desinfektionsmittel, um das Wachstum von Bakterien zu verhindern. Es hilft auch, sicherzustellen, dass Ihre Vase sauber ist. Versuchen Sie, die Luftzirkulation zu minimieren, da dies die Verdunstung beschleunigt und Ihre Blumen austrocknen kann.

 

Blumen vorbereiten

Verwerfen Sie zunächst alle verfallenden Blätter oder Blüten. Schneiden Sie die unteren Enden Ihrer Blumen mit einer sauberen, scharfen Klinge ab, bevor Sie sie in der Vase mit dem Blumenkonservierungsmittel anordnen. Schneiden Sie die Stiele in einem Winkel ab, um die Oberfläche für die Wasseraufnahme zu vergrößern und zu verhindern, dass die Enden flach auf dem Boden des Behälters aufliegen.

 

Das Wasser

Mischen Sie das Blumenkonservierungsmittel in allen Fällen mit warmem Wasser (38–40 ° C), da es effektiver in die Stängel gelangt als kaltes Wasser. Sauberes Leitungswasser funktioniert, aber wenn Ihr Wasser sehr reich an Salzen oder Fluoriden ist, sollten Sie stattdessen destilliertes Wasser verwenden. Chlor in Leitungswasser ist in Ordnung, da es als natürliches Desinfektionsmittel wirkt. Wählen Sie eines der folgenden Rezepte aus und füllen Sie damit Ihre Vase anstelle von klarem Wasser.

 

Rezept 1

  • 2 Tassen kohlensäurehaltiges Zitronen-Limetten-Getränk (z. B. Sprite oder 7-Up)
  • 1/2 Teelöffel Haushalts- Chlorbleiche
  • 2 Tassen warmes Wasser

 

Rezept 2

  • 2 Esslöffel frischer Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Haushalts-Chlorbleiche
  • 1 Liter warmes Wasser

 

Rezept 3

  • 2 Esslöffel weißer Essig
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Haushalts-Chlorbleiche
  • 1 Liter warmes Wasser

 

Mehr Tipps

  • Schneiden Sie alle Blätter ab, die sich unterhalb der Wasserlinie befinden würden. Die feuchten Blätter fördern das mikrobielle Wachstum, das Ihre Blüten verrotten kann.
  • Entfernen Sie unnötige Blätter, da diese die Austrocknung der Blüten beschleunigen.
  • Blumen mit milchigem latexhaltigem Saft erfordern eine besondere Behandlung. Beispiele für diese Blüten sind Weihnachtsstern, Heliotrop, Stockrose, Euphorbia und Mohn. Der Saft soll den Wasserverlust durch den Stiel verhindern, aber in einer Schnittblume verhindert er, dass die Pflanze Wasser aufnimmt. Sie können dieses Problem vermeiden, indem Sie die unteren Spitzen (~ 1/2 Zoll) der Stiele etwa 30 Sekunden lang in kochendes Wasser tauchen oder die Stielspitzen mit einem Feuerzeug oder einer anderen Flamme blitzen lassen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.