Mathematik

Berechnungen mit negativen Zahlen

Die Einführung negativer Zahlen kann für manche Menschen zu einem sehr verwirrenden Konzept werden. Der Gedanke an etwas weniger als Null oder ’nichts‘ ist real schwer zu sehen. Für diejenigen, die es schwer zu verstehen finden, schauen wir uns dies auf eine Weise an, die möglicherweise leichter zu verstehen ist.

Betrachten Sie eine Frage wie -5 +?=-12. Was ist ?. Die grundlegende Mathematik ist nicht schwer, aber für einige scheint die Antwort 7 zu sein. Andere kommen vielleicht mit 17 und manchmal sogar mit -17. Alle diese Antworten weisen auf ein leichtes Verständnis des Konzepts hin, sind jedoch falsch. 

Wir können uns einige der Praktiken ansehen, die zur Unterstützung dieses Konzepts verwendet werden. Das erste Beispiel stammt aus finanzieller Sicht. 

Betrachten Sie dieses Szenario

Sie haben 20 Dollar, kaufen aber einen Artikel für 30 Dollar und erklären sich damit einverstanden, Ihre 20 Dollar zu übergeben und 10 weitere zu schulden. In Bezug auf negative Zahlen ist Ihr Cashflow von +20 auf -10 gestiegen. Also 20 – 30=-10. Dies wurde in einer Zeile angezeigt, aber für die Finanzmathematik war die Zeile normalerweise eine Zeitleiste, die die Komplexität über die Natur negativer Zahlen hinaus erhöhte. 

Das Aufkommen von Technologie und Programmiersprachen hat eine weitere Möglichkeit hinzugefügt, dieses Konzept zu betrachten, die für viele Anfänger hilfreich sein kann. In einigen Sprachen wird das Ändern eines aktuellen Werts durch Hinzufügen von 2 zum Wert als „Schritt 2“ angezeigt. Dies funktioniert gut mit einer Zahlenreihe. Nehmen wir also an, wir sitzen derzeit bei -6. In Schritt 2 bewegen Sie einfach 2 Zahlen nach rechts und gelangen zu -4. Trotzdem wäre eine Bewegung von Schritt -4 von -6 4 Bewegungen nach links (gekennzeichnet durch das (-) Minuszeichen.
Eine weitere interessante Möglichkeit, dieses Konzept anzuzeigen, besteht darin, die Idee inkrementeller Bewegungen auf der Zahlenlinie zu verwenden. Mit den beiden Begriffen Inkrement – nach rechts bewegen und Dekrementieren – nach links bewegen kann man die Antwort auf Probleme mit negativen Zahlen finden. Ein Beispiel: Das Hinzufügen von 5 zu einer beliebigen Zahl ist dasselbe wie Inkrement 5. Also Wenn Sie mit 13 beginnen, entspricht Inkrement 5 dem Aufrücken von 5 Einheiten auf der Zeitachse, um 18 zu erreichen. Ab 8, um -15 zu handhaben, würden Sie 15 dekrementieren oder 15 Einheiten nach links verschieben und -7 erreichen. 

Probieren Sie diese Ideen in Verbindung mit einer Zahlenreihe aus, und Sie können das Problem von weniger als Null überwinden, einen „Schritt“ in die richtige Richtung. 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.