Für Schüler Und Eltern

Beste US-Rechtsschulen für internationales Recht

Das Völkerrecht ist das verbindliche Regelwerk, Abkommen und Verträge zwischen Ländern zur Förderung gemeinsamer Interessen wie Frieden, Gerechtigkeit und Handel. Anwälte können wählen, ob sie öffentliches oder privates internationales Recht praktizieren möchten. Dieser Bereich umfasst sowohl das Völkerrecht (Diplomatie, internationale Beziehungen, Krieg) als auch das internationale Privatrecht (auch internationales Wirtschaftsrecht genannt).

Neben vielen anderen Karrierewegen finden sich Anwälte des Völkerrechts, die die globale Politik bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen vorantreiben, Kriegsverbrechen vor dem Internationalen Strafgerichtshof verfolgen und als General Counsel bei multinationalen Unternehmen arbeiten.

Bei der Auswahl eines internationalen Rechtsprogramms sind vor allem Studienleistungen, außerschulische Aktivitäten, Auslandsstudien und Karrieredienstleistungen zu berücksichtigen. Die folgenden Rechtsschulen bieten einige der besten internationalen Rechtsprogramme in den USA an

01 von 10

Amerikanische Universität Washington College of Law

Herrperry123 / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

American teilt seine völkerrechtlichen Angebote in drei getrennte Bereiche auf: Menschenrechte und humanitäres Recht, internationales und vergleichendes Recht sowie internationales Handels- und Investitionsrecht. Die Menschenrechtskonzentration bietet eine hervorragende Auswahl an Kursen und Möglichkeiten für Studierende, die sich für humanitäres Recht interessieren, während die internationalen Handelskurse über eine große und beeindruckende Liste von Fakultäten verfügen.

Die AUWCU bietet auch einige aufregende externe Möglichkeiten, darunter das Kovler-Projekt gegen Folter, das mit den Vereinten Nationen zusammenarbeitet. Das Lawyering Peace Project bietet Top-Studenten die Möglichkeit, an Friedens- und Post-Konflikt-Verhandlungen teilzunehmen. Das War Crimes Research Project bietet verschiedene einzigartige Möglichkeiten, das internationale Strafrecht zu studieren, darunter ein Sommerprogramm in Den Haag.

02 von 10

UC Berkeley School of Law

Geri Lawrow / Getty Images 

Berkeley bietet seinen Jurastudenten die Möglichkeit, ein Spezialisierungszertifikat für internationales Recht zu erwerben. Das Programm umfasst einen fortgeschrittenen Lehrplan, mit dem Studierende anerkannt werden sollen, die intensive Studienleistungen erbracht und umfangreiche Arbeiten zu einem internationalen oder vergleichenden Rechtsthema durchgeführt haben. Berkeley bietet auch verschiedene einzigartige Möglichkeiten für Studium, Forschung und klinische Praxis. Dazu gehören die International Human Rights Law Clinic und das Miller Institute for Global Challenges and the Law sowie die Robbins Collection, die Forschungen auf dem Gebiet des Religions- und Zivilrechts auf der ganzen Welt fördert.

03 von 10

Columbia Law School

Dosfotos / Design Pics / Getty Images

Die Columbia Law School bietet JD-Kandidaten, die sich für internationales Recht interessieren, mehrere einzigartige Möglichkeiten. Der Standort in New York City ermöglicht es Studenten, am Externship der Vereinten Nationen teilzunehmen und mehrere Tage pro Woche bei der UNO oder einem UN-Büro zu verbringen. Neben dem bekannten Jessup International Law Moot Court sponsert CLS auch das European Law Moot Court und das Vis International Commercial Arbitration Moot Court, denen Studenten bereits im ersten Jahr beitreten können. Es gibt auch ein Menü mit Auslandssemesterprogrammen an Universitäten in London, Paris, Amsterdam, Brüssel, Shanghai und Tokio. Eines der beliebtesten Programme von Columbia Law, Spring Break ProBono Caravans, bietet Studenten die Möglichkeit, mit erfahrenen Anwälten zusammenzuarbeiten, die unterversorgten Bevölkerungsgruppen und unterbesetzten Organisationen kostenlose Rechtsdienstleistungen anbieten. Frühere Wohnwagen haben Hurrikanopfern in Puerto Rico und Asylbewerbern in Italien und Deutschland geholfen.

04 von 10

Georgetown University Law Center

Campus des Georgetown University Law Center.

Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0  / Karatershel 

Das Georgetown University Law Center ist bekannt für seinen hochmodernen Lehrplan für internationales Recht. Tatsächlich war es eine der ersten Rechtsschulen, die einen Kurs zu den rechtlichen Aspekten des Brexit anbot. Das Institut für Internationales Wirtschaftsrecht (IIEL) ist hier jedoch die Hauptattraktion. Das IIEL führt ein Praktikum durch, in dem die Studierenden in Gruppen arbeiten, um spezifische, reale Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem internationalen Wirtschaftsrecht zu lösen. Das Institut bietet auch eine breite Palette von Kursen an, die die Schnittstellen von Recht, Finanzen und Politik abdecken. Auch über IIEL hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Das Zentrum für Rechtsstaatlichkeit in Amerika (CAROLA) verbindet Studenten mit öffentlichen und privaten lateinamerikanischen Organisationen für Praktika und externe Praktika. Die Studierenden können sich auch an Kliniken wie der International Women’s Human Rights Clinic oder dem Harrison Institute for Public Law beteiligen.

05 von 10

Harvard Law School

Brooks Kraft / Corbis Nachrichten / Getty Images

Das internationale Rechtsprogramm der Harvard Law School ist eines der besten des Landes. Mit 100 Kursen im Bereich des Völkerrechts bietet Harvard eine umfassende Ausbildung in nahezu allen Bereichen des Fachgebiets, von der internationalen Entwicklung über die Menschenrechte bis hin zum internationalen Handel. Die Stipendiaten des Berkman Klein-Zentrums für Internet und Gesellschaft in Harvard unterrichten Kurse zu digitaler Privatsphäre und globaler Wirtschaft. Studierende, die an einem Auslandsstudium interessiert sind, können entweder ihr eigenes Auslandssemesterprogramm entwerfen oder an einem Austauschprogramm an einer nicht US-amerikanischen Rechtsschule teilnehmen. Zu den klinischen Programmen gehören die International Human Rights Clinic, die Transactional Law Clinic und weitere.

06 von 10

Juristische Fakultät der Universität von Michigan

jweise / Getty Images

Das Center for International and Comparative Law der University of Michigan Law School ist bekannt für sein umfangreiches Kursangebot, das alles von breiten Themen (Internationales Handelsrecht) bis zu hochspezifischen Themen (Globales Tierrecht, Wasserkriege / Große Seen) abdeckt. Mich Law ist hoch angesehen für sein Programm für Flüchtlings- und Asylrecht, das Kurse, Workshops, Stipendien und mehr bietet. Studierende mit Interesse am internationalen Wirtschaftsrecht können an der International Transactions Clinic teilnehmen. Mich Law bietet auch die Möglichkeit, im Ausland in globalen Geschäftszentren wie Amsterdam, Genf, Hongkong, Hamburg und Tokio zu studieren. 

07 von 10

NYU School of Law

HaizhanZheng / Getty Images

Studierende, die internationales öffentliches Recht praktizieren möchten, finden an der NYU Law eine Fülle von Ressourcen. Das Guarini Institute for Global Legal Studies der NYU bietet eine solide Auswahl an Kursen zu allen Aspekten des Völkerrechts und der Wirtschaft. Die Studenten können Kurse in EU-Recht, globaler Gerechtigkeit, internationaler Schiedsgerichtsbarkeit, lateinamerikanischer Regierungsführung und vielem mehr belegen. Für diejenigen, die eine Karriere im internationalen Geschäft anstreben, bietet das Guarini Global Law and Tech-Programm hochmoderne Studien zu globalen rechtlichen und regulatorischen Fragen an der Schnittstelle von Technologie. Zu den Möglichkeiten für praktische Erfahrungen zählen externe Praktika bei den Vereinten Nationen und der Weltbank sowie speziell konzipierte Kurse in Buenos Aires, Paris und Shanghai.

08 von 10

Stanford Law School

 Hotaik Sung / Getty Images

Das WA Franke Global Law Program von Stanford ist eines der umfassendsten internationalen Rechtsprogramme des Landes. Neben Grundkursen zur globalen Rechtspraxis haben die Studierenden die Möglichkeit, ein „globales Quartal“ zu absolvieren: ein intensives 10-wöchiges Eintauchen in internationales Recht und Finanzen. SLS ergänzt die Kursarbeit durch intensive Studienreisen nach Übersee. Während dieser 7-10-tägigen Reisen, die zwischen den Quartalen stattfinden, erhalten die Studenten Anrechnungspunkte für Rechtswissenschaften, während sie das internationale Rechtssystem an Orten wie Thailand, Südafrika, Indien und Den Haag beobachten.

09 von 10

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität von Virginia

Robert Llewellyn / Getty Images

Die University of Virginia School of Law verfügt über ein solides internationales Rechtsprogramm mit einem starken Schwerpunkt auf nationaler Sicherheit, Menschenrechten und internationalem Strafrecht. Das Menschenrechtsstudienprojekt der UVA schickt Studenten ins Ausland, um Menschenrechtsfragen zu erforschen und zu studieren, während Stipendien und Stipendien es den Studenten ermöglichen, praktische Erfahrungen in Den Haag, den Vereinten Nationen, dem Global AIDS Project der CDC, zu sammeln. Möglichkeiten gibt es auch bei Nichtregierungsorganisationen wie Earth Rights International. UVA-Studenten können Kurse in nahezu allen Aspekten des Völkerrechts belegen, von Bank- und Handelsrecht über Menschenrechte bis hin zum Recht der Europäischen Union. Was Virginia von anderen Rechtsschulen unterscheidet, ist die Anzahl der Kurse, die der nationalen Sicherheit und der globalen Diplomatie gewidmet sind. JD-Kandidaten haben auch Zugang zu einigen Klassen im Rechtszentrum und in der Schule des Generalanwalts. Es stehen kurz- und langfristige internationale Studienoptionen zur Verfügung. Ein bemerkenswertes Beispiel ist ein duales Studium mit Sciences Po .

10 von 10

Yale Law School

sshepard / Getty Images

Die Yale Law School bietet eine umfassende Liste internationaler Rechtskurse zu Themen wie globale Gesundheitspolitik, Klimawandel und Menschenrechte. Zusätzlich zu den traditionellen Kursen im Klassenzimmer bietet Yale Workshops zu internationalem Recht an, darunter Recht und Globalisierung, Menschenrechte und mehr. Die außerschulischen Programme für internationales Recht bei YLS gehören zu den spezialisiertesten und vielfältigsten des Landes. Im Rahmen der Global Health Justice Partnership arbeiten YLS-Schüler mit Schülern der School of Public Health zusammen, um interdisziplinäre globale Gesundheitsfragen zu untersuchen. GHJP bietet einen Praktikumskurs, Stipendien, Konferenzen und mehr an. Das Paul Tsai China Center in Yale, eine Organisation, die sich auf die Beziehungen zwischen den USA und China und auf Rechtsreformen konzentriert, bietet auch Stipendienmöglichkeiten.  

Wahl eines Völkerrechtsprogramms

Benötigen Sie weitere Hilfe bei der Auswahl eines internationalen Rechtsprogramms? Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren:

  • Kursarbeit . Welche Art von internationalem Recht möchten Sie praktizieren? Schauen Sie oder ein Programm, das bedeutende Kursarbeit in Ihrem Interessensgebiet hat. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie ein Programm aus, das sowohl im öffentlichen als auch im privaten Völkerrecht einen umfassenden Lehrplan bietet.
  • Außerschulische Aktivitäten . Suchen Sie nach Rechtsschulen mit soliden, angesehenen internationalen Moot Courts und Programmen zur Überprüfung des internationalen Rechts. Diese außerschulischen Aktivitäten bieten eine unschätzbare praktische Erfahrung.
  • Studieren im Ausland . Die meisten juristischen Fakultäten bieten Studienmöglichkeiten im Ausland an. Suchen Sie nach Schulen mit Auslandsstudienprogrammen, die speziell zur Ergänzung der völkerrechtlichen Studienleistungen entwickelt wurden. 
  • Karrieredienstleistungen . Suchen Sie nach Rechtsschulen, die Studenten zu externen Praktika in internationalen Anwaltskanzleien und globalen Unternehmen schicken.  

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.