Französisch

Kostenlos Französisch lernen: Beste Ressourcen

Frei bedeutet nicht immer gut. Während Sie möglicherweise nichts bezahlen, macht der Anbieter wahrscheinlich eine gesunde Summe für Backend-Vereinbarungen. Bieten Anbieter, die kostenlos Französisch lernen, Qualitätsprodukte an? Werfen wir einen Blick auf diese Welt, um zu sehen, ob es die Zeit für Anfänger wert ist. 

Zunächst eine Einschränkung: Es gibt viele gute kostenlose Ressourcen für fortgeschrittene Französischsprachige. Hier konzentrieren wir uns auf kostenlose Ressourcen, die für Anfänger in Französisch verfügbar sind .

Kostenlose Telefon- / Skype-Konversationsbörsen

Viele Websites, die den Austausch von Sprachkonversationen anbieten, florieren. Dies ist eine großartige Ressource für fortgeschrittene Redner, die regelmäßig mit einer realen Person sprechen möchten. Leider hat es für Anfänger seine Grenzen: Die Person am anderen Ende der Leitung ist kein Lehrer. Er oder sie kann Ihre Fehler nicht erklären und wird wahrscheinlich nicht in der Lage sein, sein oder ihr Französisch an Ihr Anfängerniveau anzupassen. Dies kann Ihr Selbstvertrauen schädigen und Ihnen das Gefühl geben, dass Sie kein Französisch sprechen können, obwohl Sie dies in Wirklichkeit mit Ermutigung und einem strukturierten Programm können.

Kostenlose Podcasts, Blogs, YouTube-Videos 

Podcasts und Videos sind eine fantastische Möglichkeit, Ihr Französisch zu verbessern, aber sie sind nur so gut wie die Person, die sie erstellt. Es ist leicht, sich in dem Spaß zu verlieren, von Link zu Link zu springen, und dann zu vergessen, dass Sie da sind, um Französisch zu lernen. Stellen Sie daher immer sicher, dass Sie mit einer Ressource arbeiten, die Ihrem Pegel entspricht, und stellen Sie wie bei jedem Audio sicher, dass der Lautsprecher den Akzent hat, den Sie lernen möchten. Mit anderen Worten, ist dies ein französischer Muttersprachler aus Frankreich, Kanada, Senegal oder was? Denken Sie daran, dass es viele verschiedene französische Akzente gibt, lassen Sie sich also nicht täuschen. Achten Sie auch auf gut gemeinte englische Sprecher, die versuchen, die französische Aussprache zu unterrichten.

Kostenlose Online-Französischstunden

Heute werden Sie mit allen Websites zum Sprachenlernen mit Informationen und kostenlosen Online-Lektionen überschwemmt. Der Zugriff auf die Informationen ist kein Problem mehr. Was ein Problem ist, ist es, es zu organisieren und den Inhalt auf einfache, klare Weise zu erklären. Ein guter Lehrer mit einer guten Methode sollte Ihnen helfen, Ihre Gedanken zu organisieren, Sie Schritt für Schritt durch einen bewährten Lernpfad zu führen und immer sicherzustellen, dass Sie jeden Schritt beherrschen, bevor Sie zum nächsten übergehen. Die Bereitstellung der Informationen ist also nur die halbe Arbeit des Lehrers.
Also sei schlau. Finde eine gute Website. Und dann investieren Sie in eine Audiomethode, eine Gruppenklasse oder Privatstunden, um Sie auf einem logischen Lernpfad zu führen.

Freie französische Literatur

Französische Literatur ist für die meisten echten Anfänger einfach zu schwierig. Sogar das schöne, aber überempfehlte “ le Petit Prince. kann eine Handvoll sein. Denken Sie zum Beispiel, dass „Aussi absurde que cela me semblât à mille milles de tous les endroits Habités“ ein Anfängersatz ist? Es ist weniger schwierig als andere französische Literaturbücher, aber für Anfänger immer noch nicht geeignet. In dieser Phase gibt es nützlichere Zeitformen und Vokabeln, auf die Sie sich konzentrieren können.

Französisches Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Filme

Diese fallen in die Kategorie Spaß mit Französisch haben, nicht Französisch lernen. Das Erlernen von Französisch mit stufengerechten Werkzeugen ist unerlässlich, und es besteht die reale Gefahr, dass die falschen Materialien Ihr aufkommendes Selbstvertrauen als Schüler der französischen Sprache schädigen. Selbst das fantastische „Journal en Français Facile“ von Radio France Internationale ist für echte Anfänger zu schwierig. Stattdessen tun Anfänger gut daran, französische Lieder zu hören und ein paar Texte auswendig zu lernen, französische Filme mit Untertiteln anzusehen, sich ein französisches Magazin zu schnappen und einen Eindruck von der neuesten populären Schriftsprache zu bekommen. Es ist großartig, Spaß mit den französischen Dingen um Sie herum zu haben, aber sie können nicht als ernsthafte Lernwerkzeuge für Anfänger angesehen werden.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie in organisierte Lektionen investieren

Zusammenfassend ist es möglich, viel Französisch kostenlos zu lernen, wenn man gut organisiert ist, über solide Kenntnisse der französischen Grammatik verfügt und einem gut durchdachten Kursplan folgt. All diese kostenlosen Ressourcen können jedoch nur als lohnende Ergänzung zum organisierten Unterricht angesehen werden, und letztendlich benötigen die meisten Menschen die Anleitung eines Fachmanns, um einen funktionierenden Kursplan zu organisieren.

Die meisten Schüler müssen mindestens etwas Geld in ein Französisch-Lernprogramm investieren. Dies kann in Form von Französischkursen, Tutoren und Immersionsprogrammen erfolgen. Wenn die Schüler ein bestimmtes Niveau erreicht haben, kann das Selbststudium eine Option sein. An diesem Punkt werden die Schüler nach den besten Ressourcen suchen, um Französisch selbst zu lernen. Folgen Sie den Links in diesem Absatz, um detaillierte Informationen zu all diesen Punkten zu erhalten.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.