Für Schüler Und Eltern

Beste juristische Fakultäten für Umweltrecht in den USA

Das Umweltrecht konzentriert sich auf das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt. Angesichts der anhaltenden Debatten um den Klimawandel wird das Umweltrecht schnell zu einer der relevantesten und begehrtesten Konzentrationen von Rechtsschulen. Karrieren im Umweltrecht können viele Wege gehen. Einige Umweltanwälte arbeiten als Berater für Unternehmen und Konzerne. Andere vertreten Einzelpersonen in Umweltklagen. Organisationen, die sich für Umweltschutz einsetzen, sind ebenso zahlreich wie Möglichkeiten, Regierungsbehörden und politische Rollen zu ändern. 

Ein starkes umweltrechtliches Programm bringt den Schülern bei, wie sie sich in dieser sich ständig verändernden Landschaft zurechtfinden. Neben einem starken Lehrplan für Umweltrecht bieten Top-Schulen Umweltrechtsinstitute, Klimazentren und die Möglichkeit, von Führungskräften auf diesem Gebiet zu lernen. Die folgenden zehn Rechtsschulen bieten einige der besten Umweltrechtsprogramme des Landes an.

01 von 10

Lewis & Clark Law School

Das Amphitheater der Lewis & Clark Law School im Freien.

 Wikimedia Commons /  CC BY-SA 3.0  / Lbcstud562

Die Lewis & Clark Law School bietet ein solides Programm im Umweltrecht. Die Schule verfügt über einen ganzjährigen Lehrplan – dank ihrer Summer School für Umweltrecht. und bietet zukunftsorientierte Kurse in Umweltrecht, natürlichen Ressourcen und Energierecht an .

Zusätzlich zu seinem JD-Programm verfügt Lewis & Clark über umweltrechtliche Zertifizierungsprogramme, ein LL.M. im Umweltrecht, ein Online-LL.M. Programm und einen Master of Studies in Umweltrecht für Nichtjuristen.

Studenten der Lewis & Clark Law School können sich über mehrere Umweltstudentengruppen beteiligen. Einige davon sind studentische Anwälte für Unternehmens- und Umweltverantwortung (SABRE)Umweltrecht Caucus. Public Interest Law Project und viele andere.

02 von 10

Harvard University Law School

Langdell Hall der Harvard Law School.

Darren McCollester / Getty Images

Die Harvard Law School bietet eines der weltweit innovativsten und renommiertesten Programme im Umweltrecht. Das Umwelt- und Energierechtprogramm der Schule leitet politische Diskussionen zu Umwelt-, Klima- und Energiefragen und bereitet die Schüler darauf vor. Neben zahlreichen Kursen zum Thema Umweltrecht bietet die Schule Stipendien für Studenten an, um die Sommerarbeit im Bereich des Umweltrechts von öffentlichem Interesse zu finanzieren.

Harvard bietet durch seine Emmett Environmental Law and Policy Clinic einen strengen praktischen Lehrplan an , in dem die Schüler darin geschult werden, tatsächliche rechtliche und politische Arbeiten auszuführen. Die Studierenden bearbeiten lokale, nationale und internationale Projekte, die eine Reihe von umweltrechtlichen Fragen in verschiedenen Umgebungen abdecken, und sammeln Erfahrungen von einigen der weltweit führenden Umweltrechtsexperten.

03 von 10

Vermont Law School

Teil des Campus der Vermont Law School im historischen Viertel South Royalton, Royalton, Vermont.

Wikimedia Commons /  CC BY-SA 3.0  / Magicpiano

Die Vermont Law School (VLS) bietet eines der größten und führenden umfassenden umweltrechtlichen Programme des Landes. Laut VLS bietet die Schule mehr Abschlüsse, mehr Zertifikate, mehr Fakultäten und mehr Forschungszentren als jede andere Schule, die sich mit Umweltrecht befasst.

Über das Environmental Law Center beschäftigen sich die Studenten der VLS mit kritischen Umweltfragen in Bezug auf Klima, Energie, Landnutzung und mehr. Neben den regulären Kursen während des gesamten akademischen Jahres veranstaltet das Vermont Environmental Law Center auch eine Sommersitzung, die sich speziell mit umweltrechtlichen und politischen Fragen befasst. 

Zusätzlich zu seinem JD-Programm bietet VLS auch ein Master-Programm für Umweltrecht und -politik an, das sich auf Interessenvertretung, Vorschriften, Gesetzgebung und Märkte konzentriert.

04 von 10

Universität von Kalifornien – Berkeley School of Law

Boalt Hall, Universität von Kalifornien Berkeley Law School.

Wikimedia Commons /  CC BY-SA 3.0  / Art Anderson 

Berkeley Law bietet seit langem eines der herausragenden umweltrechtlichen Programme des Landes an. Der Lehrplan der Schule stattet die Schüler durch praktische Ausbildung und interdisziplinäre Forschung über das Zentrum für Recht, Energie und Umwelt (CLEE) aus. 

Die Studenten haben auch die Möglichkeit, am Berkeley Ecology Law Quarterly (ELQ) teilzunehmen, einer der führenden, vollständig von Studenten geführten Umweltrechtszeitschriften des Landes. Berkeley hat auch eine aktive, von Studenten geführte Environmental Law Society. 

Darüber hinaus fördert das Programm für Umweltrecht und Umweltpolitik eine Reihe öffentlicher Vorträge zum Umweltrecht, die den Studierenden weitere Einblicke in wichtige politische Fragen geben. Neben seinem umweltrechtlichen Programm bietet Berkeley auch ein energierechtliches Programm an. das sich auf Energieregulierung, erneuerbare Energien und alternative Kraftstoffe sowie die Finanzierung von Energieprojekten konzentriert.

05 von 10

Universität von Kalifornien – Los Angeles School of Law

Der Südeingang zur UCLA School of Law auf dem Campus der University of California in Westwood.

 Wikimedia Commons /  CC BY-SA 3.0. Coolcaesar

Die School of Law der University of California in Los Angeles (UCLA) bietet ein umfassendes Programm für Umweltrecht an. Die Kurse umfassen Umweltrecht, die Klinik für Umweltrecht, internationales Umweltrecht, Landnutzung, Recht und Politik für öffentliche natürliche Ressourcen und mehr.

Das Emmett-Institut für Klimawandel und Umwelt der UCLA Law untersucht den Klimawandel und andere dringende Umweltprobleme. Die Studenten haben auch die Möglichkeit, am Journal of Environmental Law and Policy teilzunehmen , einer der renommiertesten von Studenten geleiteten Umweltpublikationen des Landes. 

Die UCLA ist eine herausragende Forschungseinrichtung und bietet Jurastudenten Möglichkeiten durch Partnerschaften mit anderen Schulen, einschließlich des Programms für nachhaltige Technologie und Politik, einer Zusammenarbeit mit der UCLA Fielding School of Public Health.

06 von 10

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität von Oregon

Juristische Fakultät der Universität von Oregon.

 Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0  / Besucher7

Die University of Oregon School of Law betreibt ein weiteres zukunftsorientiertes Umweltrechtsprogramm. Die Schule verfügt über ein langjähriges Programm und einen soliden Lehrplan, der einige der einflussreichsten Umweltanwälte von heute ausgebildet hat. Jurastudenten aus Oregon haben die Möglichkeit, aus sieben multidisziplinären Forschungsprojekten zu wählen : Conservation Trust; Energierecht und -politik; Nahrungsmittelbeständigkeit; Globale Umweltdemokratie; Einheimische Umweltsouveränität; Ozeane, Küsten und Wasserscheiden; und nachhaltige Landnutzung.

Das Journal of Environmental Law and Litigation ermöglicht es den Studierenden, ihre Forschungs-, Schreib- u
nd Redaktionsfähigkeiten zu verbessern und gleichzeitig ihre Kenntnisse des Umweltrechts zu erweitern. 

Das ENR-Zentrum (Environmental and Natural Resources Law) in Oregon konzentriert sich auf das Umweltrecht von öffentlichem Interesse und bietet Studenten praktische Erfahrungen, während sie gleichzeitig mit den neuesten umweltrechtlichen Fragen vertraut gemacht werden.

07 von 10

Georgetown University School of Law

Campus des Georgetown University Law Center.

Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0  / Karatershel 

Die Georgetown University School of Law bietet einen umfangreichen Lehrplan für Umweltrecht. Mit seinem Standort in Washington, DC, bietet das Environmental Law & Policy Program der Schule den Schülern einzigartige Übungsmöglichkeiten.

Georgetown bietet mehrstufige Kurse in nationalem und internationalem Umweltrecht sowie in den Bereichen Energie, natürliche Ressourcen, Landnutzung, Denkmalpflege und Lebensmittelrecht an. Das Georgetown Climate Center ist ein wichtiger Einflussfaktor im nationalen Dialog über den Klimawandel. 

Zusätzlich zu ihrem Umweltgesetz JD bietet die Schule auch ein Umweltrecht LL.M. Zu den Kernkursen des JD-Programms für Umweltrecht gehören Umweltrecht, fortgeschrittenes Umweltrecht, internationales Umweltrecht, Recht der natürlichen Ressourcen und der Umweltforschungsworkshop. Die Schüler haben auch die Möglichkeit, als Umweltanwälte im Institut für öffentliche Vertretung und Klinik für öffentliche Politik der Schule zu arbeiten.

08 von 10

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Columbia University

Columbia Law School, Jerome L. Greene Hall.

 Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0  / Jenseits meines Ken

Die Columbia University bietet seit langem einen umfassenden Lehrplan für Umweltrecht an. Das Umwelt- und Energierechtprogramm der Schule gibt den Schülern Einblicke in die aktuellsten Umweltprobleme. Neben dem angesehenen Earth Institute untersuchen das Sabin Center for Climate Change Law in Kolumbien und die Environmental Law Clinic Trends und suchen nach Lösungen für die dringendsten Umweltprobleme der Welt.

Die Studenten der Columbia Law Clinic lernen, sich mit wichtigen umweltrechtlichen Fragen wie Wasser, Erhaltung von Feuchtgebieten, gefährdeten Arten, Umweltgerechtigkeit, intelligentem Wachstum und sauberer Luft vertraut zu machen. Die Schüler können auch an einer Reihe von außerschulischen Aktivitäten teilnehmen, die sich auf den Schutz der Umwelt konzentrieren. Über die Environmental Law Society können Studierende Stipendien und Stipendien im Umweltrecht erhalten und Erfahrungen in der Anwaltschaft sammeln.

09 von 10

Universität von Colorado – Boulder School of Law

 NYU School of Law

“ data-caption=“Vanderbilt Hall, New York University School of Law.“ data-expand=“300″ id=“mntl-sc-block-image_2-0-43″ data-tracking-container=“true“>

Vanderbilt Hall, Rechtswissenschaftliche Fakultät der New York University.

 NYU School of Law

Die School of Law der New York University (NYU) bereitet Studenten mit einem innovativen Lehrplan, der von einigen der angesehensten Wissenschaftler des Landes geleitet wird, auf Karrieren im Bereich Umweltrecht vor. Die Schüler lernen einige der dringendsten Umweltprobleme in den Seminaren des NYU-Rechts kennen, die Unterricht in Lebensmittel- und Agrarrecht und -politik, Tierrecht und internationalem Umweltrecht umfassen.

Die Studierenden können auch eine praktische Ausbildung und Erfahrung im Frank J. Guarini-Zentrum für Umwelt-, Energie- und Landnutzungsrecht der NYU  und im  Institut für politische Integrität erwerben .

Die von Schülern geführte Environmental Law Society der Schule ist eine weitere großartige Möglichkeit für Schüler, sich zu engagieren, sich zu vernetzen und umweltfreundliche Initiativen zu veranstalten.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.