Wissenschaft

Grundmodell des Atoms – Atomtheorie

Alle Materie besteht aus Teilchen, die Atome genannt werden. Atome verbinden sich miteinander und bilden Elemente, die nur eine Art von Atom enthalten. Atome verschiedener Elemente bilden Verbindungen, Moleküle und Objekte.

Key Takeaways: Modell des Atoms

  • Ein Atom ist ein Baustein der Materie, der mit chemischen Mitteln nicht auseinandergebrochen werden kann. Kernreaktionen können Atome verändern.
  • Die drei Teile des Atoms sind Protonen (positiv geladen), Neutronen (neutrale Ladung) und Elektronen (negativ geladen).
  • Protonen und Neutronen bilden den Atomkern. Elektronen werden von den Protonen im Kern angezogen, bewegen sich aber so schnell, dass sie darauf zufallen (Umlaufbahn), anstatt an Protonen zu haften.
  • Die Identität eines Atoms wird durch seine Anzahl von Protonen bestimmt. Dies wird auch als Ordnungszahl bezeichnet.

Teile eines Atoms

Atome bestehen aus drei Teilen:

  1. Protonen : Protonen sind die Basis von Atomen. Während ein Atom Neutronen und Elektronen gewinnen oder verlieren kann, ist seine Identität an die Anzahl der Protonen gebunden. Das Symbol für die Protonennummer ist der Großbuchstabe Z.
  2. Neutronen : Die Anzahl der Neutronen in einem Atom wird durch den Buchstaben N angegeben. Die Atommasse eines Atoms ist die Summe seiner Protonen und Neutronen oder Z + N. Die starke Kernkraft bindet Protonen und Neutronen zusammen, um den Kern eines Atoms zu bilden Atom.
  3. Elektronen : Elektronen sind viel kleiner als Protonen oder Neutronen und kreisen um sie herum.

Was Sie über Atome wissen müssen

Dies ist eine Liste der grundlegenden Eigenschaften von Atomen:

  • Atome können nicht mit Chemikalien geteilt werden. Sie bestehen aus Teilen, zu denen Protonen, Neutronen und Elektronen gehören, aber ein Atom ist ein grundlegender chemischer Baustein der Materie. Kernreaktionen wie radioaktiver Zerfall und Spaltung können Atome auseinander brechen.
  • Jedes Elektron hat eine negative elektrische Ladung.
  • Jedes Proton hat eine positive elektrische Ladung. Die Ladung eines Protons und eines Elektrons ist gleich groß, hat jedoch ein entgegengesetztes Vorzeichen. Elektronen und Protonen werden elektrisch voneinander angezogen. Wie Ladungen (Protonen und Protonen, Elektronen und Elektronen) stoßen sich gegenseitig ab.
  • Jedes Neutron ist elektrisch neutral. Mit anderen Worten, Neutronen haben keine Ladung und werden weder von Elektronen noch von Protonen elektrisch angezogen.
  • Protonen und Neutronen sind ungefähr gleich groß und viel größer als Elektronen. Die Masse eines Protons entspricht im Wesentlichen der eines Neutrons. Die Masse eines Protons ist 1840-mal größer als die Masse eines Elektrons.
  • Der Kern eines Atoms enthält Protonen und Neutronen. Der Kern trägt eine positive elektrische Ladung.
  • Elektronen bewegen sich außerhalb des Kerns. Elektronen sind in Schalen organisiert. Dies ist eine Region, in der höchstwahrscheinlich ein Elektron gefunden wird. Einfache Modelle zeigen Elektronen, die den Kern in einer nahezu kreisförmigen Umlaufbahn umkreisen, wie Planeten, die einen Stern umkreisen, aber das reale Verhalten ist viel komplexer. Einige Elektronenschalen ähneln Kugeln, andere sehen eher aus wie Hanteln oder andere Formen. Technisch gesehen kann ein Elektron überall im Atom gefunden werden, verbringt jedoch die meiste Zeit in dem durch ein Orbital beschriebenen Bereich. Elektronen können sich auch zwischen Orbitalen bewegen.
  • Atome sind sehr klein. Die durchschnittliche Größe eines Atoms beträgt etwa 100 Pikometer oder ein Zehnmilliardstel Meter.
  • Fast die gesamte Masse eines Atoms befindet sich in seinem Kern; Fast das gesamte Volumen eines Atoms ist von Elektronen besetzt.
  • Die Anzahl der Protonen (auch als Ordnungszahl bekannt. bestimmt das Element. Eine Variation der Anzahl der Neutronen führt zu Isotopen. Das Variieren der Anzahl der Elektronen führt zu Ionen. Isotope und Ionen eines Atoms mit einer konstanten Anzahl von Protonen sind Variationen eines einzelnen Elements.
  • Die Teilchen innerhalb eines Atoms sind durch starke Kräfte miteinander verbunden. Im Allgemeinen lassen sich Elektronen leichter zu einem Atom hinzufügen oder daraus entfernen als ein Proton oder Neutron. Chemische Reaktionen betreffen hauptsächlich Atome oder Atomgruppen und die Wechselwirkungen zwischen ihren Elektronen.

Ist die Atomtheorie für Sie sinnvoll? Wenn ja, finden Sie hier ein Quiz, mit dem Sie Ihr Verständnis der Konzepte testen können.

Quellen

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.